Heilfasten-Anleitung – „Danke“ von einer Leserin

Ich weiß: Was jetzt gleicht folgt, klingt wie ein „Eigenlob“ usw.

Es handelt sich um eine E-Mail, die mir von einer Leserin der Heilfasten-Anleitung zugesendet wurde:

Hallo Herr Gräber,

ich möchte ein großes Dankeschön für Ihre Beiträge und Ihr Engagement aussprechen. Bei Ihnen habe ich Dinge gelesen, die ich noch von keinem Arzt gehört habe. Vor 2 Wochen habe ich nach Ihrer Anleitung eine Heilfastenkur durchgeführt, mit unglaublicher Wirkung.

Ich bin 58, Zipperlein hier und da, und seither fühle ich mich wie neugeboren. Welche Schmerzen ich vorher hatte und wie ich mich daran schon gewöhnt habe, habe ich erst nach dem Ende der Kur festgestellt.

Es wirkt, und wie! Soviel Vitalität und Kraft hatte ich seit Jahren nicht mehr. In der Vergangenheit habe ich zweimal gefastet, davon einmal abgebrochen, weil ich es während der Arbeit nicht geschafft habe. Mit Ihrer Anleitung habe ich sogar effizienter gearbeitet – und „nebenher“ gefastet. Ein solches Wohlgefühl ist unbezahlbar. Habe auch schon (fast) meinen gesamten Bekanntenkreis „missioniert“. Das wollte ich einfach mal schreiben – Super, dass es Sie gibt!

Herzliche Grüße, Cornelia

An dieser Stelle sage ich ein ganz herzliches Danke! Danke, für das Vertrauen und diese Erfahrung. Für alle Leserinnen und Leser, muss ich an dieser Stelle noch erwähnen, dass diese Erfahrung nicht „untypisch“ ist. Sie ist aber auch nicht die Regel für alle Teilnehmer. Es gibt Fastenkrisen, die dieses „Hochgefühl“ nicht bei allen Teilnehmern erzeugt.

Aus meiner Sicht ist das auch nicht schlimm. Es zeigt unter anderem an, „wo man steht“ und welcher Weg noch zu gehen ist. Und es gibt auch Patienten und Personen, die eher nicht fasten sollten. Mehr dazu in meinem Beitrag: Wer darf nicht fasten?

Wer es einmal probieren möchte, darf gerne meine Heilfasten-Anleitung anfordern ūüôā

 

 

Datum: Sonntag, 29. März 2015
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Du kannst zum Ende springen und
eine Antwort hinterlassen. Pinging ist momentan nicht erlaubt.

2 Kommentare

  1. 1

    Grüezi Herr Gräber,
    zuerst möchte ich mich bei Ihnen herzlich für Ihre super tollen Infos bedanken.
    Immer wieder lande ich mit Begeisterung auf Ihren Webseiten.
    Leider klappt meine Bestellung mit der Heilfasteninfo nicht.
    Da ich immer wieder bei diesem Artikel lande, bin ich überzeugt, dass dies das Richtige ist für mich.
    Könnten Sie mir die Infos bitte direkt per Mail zustellen.
    Herzlichen Dank
    Carmen Bruss

  2. 2

    Guten Abend, Herr Gräber!

    Gerne möchte ich auch mal mein Dank für Ihren Heilfastenplan zum Ausdruck bringen. Da ich nicht weiss, wo ich es am besten tue schliesse ich mich hier an.

    Gestern war mein letzter Aufbautag meiner vierten Heilfastenzeit seit 2010. Mir scheint, dass der Körper mittlerweile weiss, was mit ihm geschieht und sich richtig darauf freut und mitmacht. Ich hatte diesmal so ein schönes, erholsames Fasten vom ersten Tag an. Ein sehr schöner Nebeneffekt: Seit Monaten hatte ich zum Teil starke Schmerzen in den Knien die schnell linderten und restlos verschwanden.

    Da ich schon öfters die Leberreinigung nach Dr. Clark machte, dachte ich mir, dass diese doch sehr schön zum Abführtag reinpasst und nahm dazu also das Olivenöl, gemischt mit Grapefruitsaft, auf 22:00 Uhr. Ich weiss nicht ob es daran liegt, aber ich hatte einen so schönen ersten Vollfastentag.

    Dafür wollte ich einfach mal Danke sagen!

    Mit herzlichen Grüssen
    Matthias

Kommentar abgeben