..

Das Sanguinum Abnehmkonzept - Was ist dran?

Gesund abnehmen mit Sanguinum?

Der Kampf gegen das Übergewicht, - für viele eine Sysiphus-Arbeit: Immer wieder fällt man im Alltag in ungesunde Essgewohnheiten und stressbedingtes Frustessen zurück und kaum genutzte Fitness-Abos fressen jeden Monat empfindlich am Budget.

Doch auch hormonelle Veränderungen durch Schwangerschaft oder Wechseljahre sowie ein generell verlangsamter Stoffwechsel, etwa durch exzessive Diäten und Fastenkuren, können Übergewicht begünstigen.

Übergewicht belastet: Zuckerkrankheit, Gelenkprobleme, Arterienverkalkung und Bluthochdruck müssten sich gar nicht erst entwickeln. Reduzieren Sie Ihr Gewicht, bevor es dahin kommt.

Vielleicht haben Sie bereits eine Reihe an erfolglosen Versuchen mit einseitigen und/oder kurzzeitigen Diäten hinter sich: Muskelmasse wurde abgebaut, Wasser ausgeschwemmt, - aber dauerhaft schlank blieben Sie trotzdem nicht.

Doch: Niemand muss sich allein und ohne Unterstützung auf den Weg zur Wunschfigur machen. Die durch geschulte Therapeuten begleitete, ganzheitlich konzipierte Sanguinum-Kur Nikolaj Langes nimmt den körpereigenen Stoffwechsel in den Blick und regt die Funktionen des Organismus nachhaltig an.

Interdisziplinär angelegt, integriert Sanguinum ernährungswissenschaftliche wie psychologische und homöopathische Erkenntnisse. Das Ziel des Sanguinum-Stoffwechselprogramms: Eine dauerhaft gesunde Stoffwechselbalance als Grundlage für die angemessene Verwertung vollwertiger Ernährung durch den Körper. Jojo-Effekte bleiben so aus. Der Sanguinum-Therapeut kontrolliert permanent, ob lediglich Körperfett und nicht etwa nützliche Muskelmasse abgebaut wird.

Die kontinuierliche Begleitung durch den Therapeuten hat auch eine psychische Komponente: Der Ernährungsberater gibt Feedback und sorgt dafür, dass Etappenerfolge zum Weitermachen motivieren.

Wie viel Gewicht können Sie auf gesunde Weise verlieren? Erfahrungen zeigen, dass sieben bis zehn Kilo innerhalb von sechs Wochen durchaus realistisch sind. Nicht nur für Erwachsene, sondern auch für im Wachstum befindliche oder an Altersdiabetes erkrankte Kinder und Jugendliche ist eine besonders sanfte Gewichtsreduktion essentiell wichtig.

Was bietet die Sanguinum-Kur?

Am Beginn der Kur stehen ausführliche Informations- und Beratungsgespräche sowie gründliche Voruntersuchungen: Diabetiker unterscheiden sich beispielsweise hinsichtlich ihrer Körperverfassung von Leistungssportlern oder Schwangeren, Männer von Frauen, Ältere von jüngeren Patienten etc.

Die persönliche Ernährungsberatung wird durch ein spezielles Patientenbuch ergänzt. Die Ernährung ist sättigend, abwechslungsreich, unkompliziert im Zutateneinkauf und nicht nur für den Diät haltenden selbst, sondern für die Ganze Familie ein Genuss. Wie wäre es mit Seelachsfilet an Tomaten-Zwiebelgemüse, einer schnellen Bio-Hühnersuppe mit Spargel und Zitrone, einem Tofu-Früchtetopf oder einem vollwertigen Vanille-Dessert?

Der Schwerpunkt liegt auf einer kohlenhydratarmen und fettarmen Ernährung, die Energie liefert und zugunsten der Muskelmasse ohne reduzierten Eiweißanteil arbeitet, ergänzt durch viel Bewegung.

An ein bis drei Terminen pro Woche gibt es ernährungsergänzende oder "Unterstützung" durch Homöopathie, wobei ein homöopathisches Komplexmittel injiziert wird. Erfassungen und computerbasierte Auswertungen der Körperzusammensetzung sowie Entschlackung über spezielle Tees kommen ergänzend hinzu. Abschließend findet eine Nachkur zur Gewichtsstabilisierung sowie eine halbjährige Nachbegleitung statt.

Die Kosten-Frage

Immer mehr Ärzte und Heilpraktiker an über 170 Standorten bieten die Sanguinum-Kur an. Eine Vertragsbindung existiert ausdrücklich nicht. Ebenso wenig müssen Sie mit unkalkulierbaren weiteren Kosten rechnen. Je nachdem, wie stark oder wie schnell Sie Ihr Gewicht reduzieren möchten, entscheiden Sie sich für einen kürzeren Zeitraum oder eine Langzeitreduktion. Auch Pausieren oder regelmäßiges Entschlacken ist möglich. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen bei Bestehen einer privaten Zusatzversicherung in vielen Fällen die Behandlungskosten.

Kritiker stehen der Sanguinum-Kur ein wenig skeptisch gegenüber und fordern einen wissenschaftlichen Nachweis ihrer Wirksamkeit. Empirisch-umfangreiche Belege zeigen allerdings seit langem, dass Pflanzen und Homöopathika sehr wohl stoffwechselaktiv wirken können.

Die Entwickler behaupten, dass im siebenjährigen Zeitraum seit Entwicklung des Sanguinum-Konzepts es bereits gelang mehr als 30.000 Menschen (darunter zahlreichen Prominenten), ihr Gewicht erfolgreich und dauerhaft zu reduzieren.

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 25.3.2014 aktualisiert



   
Folgen Sie mir auf...

Klicken Sie HIER um mir auf facebook zu folgen 

Klicken Sie HIER um René Gräber auf Google Plus zu folgen... 

Klicken Sie HIER für Informationen wie Sie meinen kostenlosen Newsletter anfordern können... 

Klicken Sie HIER um mich auf XING zu besuchen... 

Klicken Sie HIER um mir über Twitter zu folgen...

Mehr Informationen zum Thema

 
 
 
 
 
Diäten im Test
 
● Ursachen für Übergewicht
● Idealgewicht | Broca Index und Body Mass Index
● Hüftspeck und Bauchfett
● Folgen von Übergewicht
● JoJoEffekt nach einer Diät?
● Diäten
◦  3D Diät von Lagerfeld und Houdret
◦  Abnehmen mit Genuss
◦  Almased
◦  Ananas Diät
◦  Apfelessig Diät
◦  Atkins Diät
◦  BCM-Diät
◦  Blitzdiät
◦  Blutgruppendiät
◦  Brigitte Diät
◦  Die Chipliste
◦  CM3 Diät
◦  Dinner Cancelling
◦  Dukan Diät
◦  FDH Diät - Friss die Hälfte
◦  Fit-For-Fun-Diät
◦  Forever Young Diät oder Strunz-Diät
◦  Haysche Trennkost
◦  Hollywood Diät
◦  Kohlsuppendiät
◦  Low Fat 30 Diät
◦  Markert Diät
◦  Mayo Diät
◦  Mittelmeer Diät oder Kreta Diät
◦  Molkediät oder Molkekur
◦  Montignac Methode
◦  Pfundskur
◦  Reisdiät
◦  Schlank im Schlaf | Die Pape-Diät
◦  South Beach Diät
◦  Thrive-Diät
◦  Treffpunkt Wunschgewicht
◦  Volumetrics Diät
◦  Weight Watcher Diät
◦  Yokebe Diät
◦  Zitronensaftkur und Neera-Kur
◦  Zone Diät
● Tote Nahrung - Totes Essen
● Quellstoffe zum Abnehmen
● Chitosan und Fatburner: Strobby - Valgo und L-Carnitin hinterfragt
● Medikamente zum Abnehmen - Xenical und Reductil kritisch betrachtet
● Kriterien für ein gutes Abnehmprogramm