..

Volumetrics Diät

Aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Auf der Suche nach einer neuen Wunderkur, die das Abnehmen – für viele Frauen und inzwischen auch einige Männer ja zentraler Bestandteil ihrer Freizeit und ihres gesamten Lebens – in windeseile ermöglichen soll, vorzugsweise ohne zu Hungern oder sich das Fett absaugen zu lassen, erstrahlt ein neuer Stern am Horizont: das Prinzip der „Volumetrics“.

 

Die Grundidee von Volumetrics ist schnell erzählt:

Im Gegensatz zur klassischen Haltung der Selbstkasteiung, FDH oder anderer Verbote und Beschränkungen wird bei den „Volumetrics“ die Möglichkeit aufgezeigt, in großen Mengen bis zur Sättigung zu essen – und trotzdem Gewicht zu verlieren.

Wie soll Volumetrics den funktionieren?

Der englische Begriff “Volumetrics“ bezeichnet die Energiedichte von Lebensmitteln, also den Kaloriengehalt pro Gramm.

Wasser spielt im Speiseplan eine zentrale Rolle - es ermöglicht Speisen sättigend zu machen und dabei die Kaloriendichte zu senken.

Einfacher gesagt: Wasser gibt der Nahrung Volumen, ausserdem kurbelt es den Energieverbrauch im Körper an.

Anders als bei den meisten Diäten beruht Volumetrics auf dem einfachen Grundsatz, das nur große Portionen mit geringer Kaloriendichte den Hunger stillen und damit ein Abnehmerfolg gewährleistet ist.

Dazu bietet Volumetrics einen großen Vorteil: es gibt nur wenige "Verbote", dafür wird empfohlen mehr zu essen, bevorzugt Obst und Gemüse sowie Vollkornprodukte.

Also ganz klassisch ausgedrückt – lieber ein Topf voller Pellkartoffeln als eine kleine Portion frittierter und gesalzener Pommes Frites.

Lieber eine große Anzahl Scheiben Vollkornbrot, belegt mit Tomatenscheiben, als ein Weißbrotsandwich mit Majonäse und fetter Salami.

Selbstverständlich gekoppelt an ein leichtes Sport- und Fitnessprogramm, um den Grundumsatz zu erhöhen.

Besonders hervorzuheben ist, dass die „Erfinder“ von Volumetrics sich sehr viel Mühe geben, die Abnehmwilligen an hochwertige Lebensmittel heranzuführen, vorzugsweise so naturbelassen wie irgendmöglich.

Also bleibt eigentlich alles beim Alten: Die o.g. Lebensmittel gelten schon seit Jahrzehnten als gesunde Schlankmacher, und auch das Trinken von sehr viel Wasser ist fester Bestandteil eines jeden Diätvorschlag der letzten sagen wir mal 35 Jahre.

Fazit: Volumetrics ist damit nicht wirklich neu, eigentlich nur eine hippe Verpackung alter und dennoch hochaktueller Ernährungsratschläge, die bei konsequenter Anwendung sicher zum Erfolg führen werden.

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 02.08.2012 aktualisiert



   
Folgen Sie mir auf...

Klicken Sie HIER um mir auf facebook zu folgen 

Klicken Sie HIER um René Gräber auf Google Plus zu folgen... 

Klicken Sie HIER für Informationen wie Sie meinen kostenlosen Newsletter anfordern können... 

Klicken Sie HIER um mich auf XING zu besuchen... 

Klicken Sie HIER um mir über Twitter zu folgen...

Mehr Informationen zum Thema

 
 
 
 
 
Diäten im Test
 
● Ursachen für Übergewicht
● Idealgewicht | Broca Index und Body Mass Index
● Hüftspeck und Bauchfett
● Folgen von Übergewicht
● Jo-Jo-Effekt nach einer Diät?
● Diäten
◦  3D Diät von Lagerfeld und Houdret
◦  Abnehmen mit Genuss
◦  Almased
◦  Ananas Diät
◦  Apfelessig Diät
◦  Atkins Diät
◦  BCM-Diät
◦  Blitzdiät
◦  Blutgruppendiät
◦  Brigitte Diät
◦  Die Chipliste
◦  CM3 Diät
◦  Dinner Cancelling
◦  Dr. Heierl Diät-Kurmolke
◦  Dukan Diät
◦  FDH Diät - Friss die Hälfte
◦  Fit-For-Fun-Diät
◦  Forever Young Diät oder Strunz-Diät
◦  Haysche Trennkost
◦  Hollywood Diät
◦  Kohlsuppendiät
◦  Low Fat 30 Diät
◦  Markert Diät
◦  Mayo Diät
◦  Mittelmeer Diät oder Kreta Diät
◦  Molkediät oder Molkekur
◦  Montignac Methode
◦  Pfundskur
◦  Reisdiät
◦  Schlank im Schlaf | Die Pape-Diät
◦  South Beach Diät
◦  Thrive-Diät
◦  Treffpunkt Wunschgewicht
◦  Vida Vida
◦  Volumetrics Diät
◦  Weight Watcher Diät
◦  Yokebe Diät
◦  Zitronensaftkur und Neera-Kur
◦  Zone Diät
◦  Weißes Fett und braunes Fett
● Tote Nahrung - Totes Essen
● Quellstoffe zum Abnehmen
● Chitosan und Fatburner: Strobby - Valgo und L-Carnitin hinterfragt
● Xenical und Reductil sehr kritisch betrachtet
● Kriterien für ein gutes Abnehmprogramm