..

Bio Cult (von Syxyl)

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Das rezeptfreie Präparat Syxyl Bio Cult beinhaltet die probiotischen Milchsäurebakterien Lactobacillus bulgaricus, Lactobacillus rhamnosus, Lactobacillus acidophilus und Bifidobacterium longum. Diese Bakterienstämme unterstützen die Dickdarmtätigkeit und beugen der Ansiedlung von pathogenen Keimen vor. Bio Cult dient daher vornehmlich zur Nahrungsergänzung und nicht zur akuten symptomatischen Krankheitsbehandlung.

Sinnvoll ist eine Einnahme nach einer Antibiotika Therapie oder einer Durchfallerkrankung, da sie eine Schwächung der natürlichen Darmflora hervorrufen.

Bio Cult ist in Form von Tabletten einzunehmen, die sowohl in einer 50er als auch in einer 100er Packung angeboten werden. Eine Tablette entspricht 420 mg und enthält folgende Bestandteile: Joghurtpulver rechtsdrehender Milchsäurebakterien, pflanzlicher Quellstoff Traganth, die Vitamine B1, Vitamine B2, Vitamine B6 und Vitamine B12, sowie Vitamin C und Vitamin E. Ferner sind Folsäure, Biotin und die oben aufgeführten Bakterienstämme enthalten. Das Präparat ist frei von allergieauslösenden Stoffen, wie Gluten, Hefe, Konservierungsstoffen und künstlichen Farbstoffen.

Bio Cult sollte kurz vor, oder während einer Mahlzeit eingenommen werden. Die Dosierung für Erwachsene beträgt 3-mal täglich 1-2 Tabletten, die unzerkaut verabreicht werden. Für Kinder besteht keine eigenständige Dosierungsanleitung. Um einen positiven Effekt zu erzielen, ist eine Einnahmedauer von mehreren Wochen anzuraten. Es sind keine Nebenwirkungen oder Gegenanzeichen bekannt.

Ein negativer Einfluss auf die Schwangerschaft oder die Stillzeit ist ebenfalls nicht bekannt. Liegt eine chronische Erkrankung vor, sollte vor der Einnahme ein Arzt konsultiert werden.

In verschiedenen Studien konnte nachgewiesen werden, dass durch die Einnahme von Bio Cult die Anzahl pathogener Bakterien im Darm reduziert werden konnte. Des Weiteren wurde in einer Doppelblindstudie ein positiver Effekt zur Behandlung von Diarrhoe bei Kleinkindern aufgezeigt.

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 02.08.2012 aktualisiert