Eine ausgefallenes Programm: Hausputz-Fitness

Es gibt viele Diät-Anbieter mit so vielen Versprechungen, die auch noch teilweise richtig viel Geld kosten. Das muss nicht unbedingt sein, denn man kann auch mit einfachen Dingen im Leben seine Figur in Form bringen.

Als erstes sollten Sie natürlich auf die Ernährung achten – gesund sollte diese sein… Wer abnehmen will, muss keine Kalorien oder Punkte zählen, sondern mehr naturbelassene Produkte zu sich nehmen. Meine Richtlinien dazu finden Sie im Artikel: Gesunde Ernährung.

Auch das Sportprogramm darf nicht fehlen. Da viele ja nicht immer die Motivation für ein ausgiebiges Sportprogramm haben, gibt es auch die „Hausputz-Fitness“.

Wie man da seine Kalorien verbrennen kann ist ganz einfach:

Man putzt die Fenster und bekommt straffe Oberarme, nimmt den Staubsauger wirbelt mit ihm durch die Wohnung und die Kalorien purzeln gerade so. Für einen straffen Po sorgt das Bügeln. Während des bügelns bewegt man mit gespannten Oberkörper die Beine abwechselnd auf und ab. Man kann (wenn man die Hausarbeit macht), daraus ein richtig gutes Fitnessprogramm machen, ohne viel Geld investieren zu müssen.

Mir bekannte Studien zur „Hausalltags-Fitness“ zeigen, dass die einzigste Tätigkeit mit nachhaltigem Effekt für die Fitness Treppensteigen ist. Wer regelmäßig Treppen steigt anstatt den Lift zu nehmen, verbessert nicht nur seine Fitness, sondern verringert auch den Hüftumfang, sein Körpergewicht und seinen Körperfettanteil. Dieses Ergebnis einer Studie der Universität Genf wurde auf dem Europäischen Kardiologenkongress in München im Sommer 2008 vorgestellt.

Übrigens: meine Minimalanforderungen für Fitness habe ich im Beitrag „Was ist Fitness?“ definiert.

Übrigens: Wenn Dich solche Informationen interessieren, dann fordere unbedingt meinen kostenlosen Fitness-Newsletter dazu an:

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.