Beiträge von MiMo Schoenau

    Lieber Herr Gräber,


    zuerst bedanke ich mich ganz herzlich bei Ihnen für viele, viele Jahre der Information und Orientierung durch Sie!


    Ich lese seit sehr langer Zeit Ihre Newsletter, Premium-Newsletter, Blog-Artikel und Ihre Bücher und habe diverse Interviews in den UtH-Kongressen gehört. Und fühle mich immer kompetent und nachvollziehbar informiert. Ich habe sehr viel gelernt von Ihnen, in der Umsetzung Gutes erfahren und das Prinzip „Gesundheit“ besser verstanden. Ich schätze Ihre Gründlichkeit in Recherche und Erklärung. Und auch Ihre Haltung und Inspirationen in Sachen Spiritualität rennen bei mir offene Türen ein.


    In meinem Leben (ich bin nun 55 Jahre jung) habe ich früher schon zwei Fastenkuren gemacht, allerdings noch nie mit Anleitung oder therapeutischer Begleitung. Ich habe die positive Wirkung aber gespürt. Auch 8:16 Intervallfasten habe ich in den letzten Jahren einige Mal durchgeführt.


    Ihre Anleitung zum Heilfasten würde ich nun gerne als besonderes Highlight ausprobieren -auch als großen Wunsch zur Entgiftung, bin aber etwas unsicher, ob das für mich ein guter Weg ist. Der Grund: ich bin ein Leichtgewicht (knapp 60 kg bei 1,78 m Größe) und möchte beim Fasten eigentlich nicht abnehmen.


    Denken Sie, ich kann trotz Heilfasten mein Gewicht irgendwie weitgehend halten? Gibt es in meinem Fall vielleicht „Sonder-Maßnahmen“? Oder halten Sie ein Abnehmen in meinem Fall für unwahrscheinlich oder für unkritisch?


    Mein Hintergrund: Ich bin an sich gesund uns voller Lebensenergie, treibe Sport und bin in vielerlei Hinsicht aktiv. Ich versuche mich gesund und vollwertig zu ernähren, habe aber sicher noch einige Schwächen dabei. Ich nehme verschiedene Nahrungsergänzungen, Bitterkräuter, Öl zum Frühstück, esse Jiaogulan täglich und schlafe überwiegend gut (leider zu oft etwas zu wenig). Auch die zweite Grippe (der Test meinte es wäre vom Corona-Virus ..) habe ich nach 2 Wochen ordentlich verkraftet. Ich bin nicht „gespritzt“ und der letzte Check-Up beim Hausarzt hat durchweg prima Werte gezeigt (auch wenn dort noch wenige aussagekräftige Werte ermittelt werden).


    Ich freue mich sehr, wenn Sie mir entweder eine voraussichtliche Unbedenklichkeit des Heilfastens für mich einschätzen oder den einen oder anderen Rat für „Sonder-Maßnahmen“ geben können.

    In jedem Fall bedanke ich mich ganz herzlich für Ihre Zeit und Mühe im Lesen und Beantworten meiner Anfrage.


    Mit den allerbesten Grüßen und großer Hochachtung,

    Gottes Segen für Sie und Ihre Arbeit <3


    Ihr Michael Lülf

    Hallo zusammen,

    ich heiße Michael und möchte heilfasten. Ich wohne in der Nähe Heidelbergs im Odenwald und mein Ziel ist es u.a., gesund, vital und damit auch unabhängig zu bleiben. Und das möglichst bis ins hohe Alter!

    Früher habe ich schon gefastet, aber ohne Anleitung und Begleitung. Auch 8:16 Intervallfasten habe ich in den letzten Jahren ab und an mal umgesetzt und mich immer gut danach gefühlt.

    Ich verfolge Rene Gräber schon lange und habe sehr viel gelernt von und durch ihn. Seit 30 Jahren informiere ich mich intensiv zu Gesundheitsthemen, habe vieles verschiedenes schon ausprobiert und versuche möglichst natürlich zu leben, mich zu ernähren und zu heilen. Nahrungsergänzungen, Homöopathie und Kräuter nehmen den größten Teil auf diesem Weg ein. Dazu Bewegung, Engagement und Spiritualität. Und nun hoffentlich endlich auch wieder eine Entgiftung durch das Heilfasten!

    Ich freue mich auf Tipps und Inspirationen aus diesem Forum und werde gleich meine Frage in einem Unterkapitel stellen ...
    Beste Grüße, Michael