Beiträge von Karin

    Hallo nochmal,

    ich bin weiblich, 45 Jahre alt, sehr sportlich und gesund. Ich habe keine Vorerkrankungen - abgesehen von einer seit 20 Jahren bestehenden, gleich bleibenden Schulddrüsenunterfunktion (die behandelt wird) und nun eben HPU. Und bei HPU wird ja empfohlen alle 2! Stunden zu essen. Ich esse eigentlich nur zwischen 12 und 20 Uhr und fühle mich sehr gut dabei... was meinen Sie?

    Hallo Herr Gräber,

    wie jedes Jahr habe auch dieses Jahr bereits nach Ihrer Anleitung gefastet und bin gerade fertig. Intervallfasten 16/8 mache ich außerhalb der Fastenzeit auch fast täglich. Nun wurde bei mir gerade die Stofwechselstörung HPU festgestellt, ich habe den Bescheid des Labors gestern bekommen. Mit der Empfehlung neben den hier benötigten Vitalstoffen (P5P, Zink, Mangan, Magnesium) alle 2 Stunden zu essen damit der Blutzuckerspiegel nicht abfällt…. Haben Sie hier eine Empfehlung? Ich fühle mich mit 16/8 sehr gut und (obwohl ich gutes, gesundes Essen liebe und sehr schlank bin) mag ich eigentlich lieber weiterhin auf das Frühstück verzichten…..



    Was sagen Sie? Ich würde mich unheimlich über eine Antwort freuen….