Heilfasten bei der Einnahme von Antihistaminika wegen Heuschnupfen möglich?

  • Leider ist die Heuschnupfen Zeit bzw. meine allergische Reaktion früher als meine Fastenplanung.
    Für Ende nächster Woche sind die Entlastungstage geplant.
    Seit einer Woche nehme ich Lorano Pro mit dem Wirkstoff Desloratadin.
    Generell würde ich gerne auf die Einnahme von Antihistaminika verzichten,
    ist bis jetzt nicht immer möglich gewesen.
    Ist es sinnvoll bei der Einnahme zu Fasten?

  • Hallo Soele19,

    ein herzliches Willkommen hier im Forum.


    Ich möchte auf den zweiten Punkt in deinem Beitrag eingehen - Verzicht von medikamentösen Antihistaminika.

    Vor vielen Jahren hatte ich auch eine Baumfrühblüherallergie und habe sie mit Mikronährstoffen in den Griff bekommen.

    Zum Abbau von Histamin braucht der Körper ausreichend Vitamin C. Hier wären 3 - 5 Gramm sinnvoll, am besten Calciumascorbat.

    Zur Regulierung des Immunsystems und Schutz vor Überreaktionen sind zwei weitere Mikronährstoffe wichtig:

    - Vitamin D mit einem Blutspiegel von ca. 80 ng/ml => täglich 100 IE je kg Körpergewicht

    - Omega 3 mit einem Index von 8 - 12 % => täglich 6 Gramm Fischöl (auch Krill- oder Algenöl)

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Hallo bermibs,
    danke dir für die Tipps.
    Bedingt durch das stärker regnerische Wetter, konnte ich die Antihistaminika mehr als eine Woche vor Vollfasten-Beginn absetzen.
    Mit Beginn der Entlastungstage und momentan (3. Vollfastentag) sind die Symptome, insbesondere Nase laufen und Augen jucken weniger und weniger geworden bis nicht mehr vorhanden.