Nahrungsergänzungsmittel beim Fasten - Tipps und Erfahrungen

  • Guten Tag,


    ich habe ein paar Fragen:


    Vor den Entlastungstagen:

    Zum Abbau der Übersäuerung für das gewünschte ph-Profil empfehlen Sie Basosyx Tabletten von Syxyl, Es gibt aktuell zwei verschiedene Varianten:

    - SYXYL BASOSYX® Classic (günstiger)

    und

    - Basosyx Hepa Syxyl (teurer).

    Wäre das zweite Präparat auch ok oder sogar besser, um die Leber noch mehr zu unterstützen?


    zu 5 Tage vor Fastenbeginn:

    - Soll ich 1 TL Flohsamen oder Flohsamenschalen morgens nach dem Aufstehen in ein Glas warmes Wasser rühren?

    - Die Chlorella–Süßwasseralge möchte ich über Chlorella- Pulver von PureRaw zu mir nehmen, welches ich hier habe. Wieviele Gramm Pulver entsprechen 1 Tablette der Nepro-Rella Dragees? Da das Mindest-Haltbarkeitsdatum schon abgelaufen ist, bin ich mir unschlüssig, ob ich das Pulver weiter nehmen kann. Es war trocken und dunkel gelagert und sieht vollkommen iO aus. Ich habe das Pulver gestern ausprobiert. Es schmeckte auch iO. Allerdings hatte ich heute beim Aufstehen Kopfschmerzen. GGf habe ich mit 2* 1-2 TL jeweils vor dem Essen in Waser verrührt bzw als Shake zusammen mit Hanfmehl auch viel zu viel genommen. Ich bin mir nicht sicher, ob die Kopfschmerzen ggf mit dem Pulver in Zusamenhang stehen. Ich habe früher mehrere Jahre Chlorella genommen (zunächst zur Ausleitung bei der Entfernung der Amalgam-Füllungen) und danach weiter, weil sie zunächst die Verdauung positiv unterstützten. Ich stellte dann irgendwann fest, dass mein Körper kein Chlorella mehr möchte, da meine Verdauung negativ darauf reagierte. Es dauerte eine Zeit, bis ich den Zusammenhang zum Chlorella erkannte. Ich nehme deshalb keines mehr. Jetzt bin ich unsicher, ob mein Körper ggf. eine dauerhafte Apathie dagegen entwickelt hat. Was wäre eine Alternative? Da meine TPOAK-Antikörper der Schilddrüse bei langfristigem Stress erhöht sind, was die Ärzte als Hashimoto diagnostiert haben (wenn ich lange keinen Stress hatte, sind die TPOAK dagegen wieder im "höheren Normbereich"), bin ich vorsichtig mit Spirulina wegen der Jodmenge. Bei Hashimoto scheiden sich ja die Geister, ob Jod nun schlecht oder sogar gut ist. Jedenfalls ist meine Schilddrüse in den 15 Jahren, in denen ich sie regelmässig untersuchen/ultraschallen liess, nicht geschrumpft. Und L-Thyroxyl nehme ich auch schon lange nicht mehr. Könnte ich also auch Spirulina als Alternative zu Chlorella einnehmen? Und wenn ja, welches Präparat wäre auch hinsichtlich Belastungen aus den Meeren unbedenklich? Oder gibt es noch eine andere Alternative?

    - Kann ich für die Phönix-Tropfen das Phönix Set zur Entgiftungstherapie verwenden? Dort ist Urtica nur in halber Menge, 50 ml, dabei. Die anderen drei Präparate mit 100 ml.

    - Ölziehen: Kann ich auch Back- und Bratöl von Rapunzel verwenden? Das habe ich da. Es ist reines Sonnenblumenöl. Durch ein Wasserdampfverfahren wurden die Geschmacksstoffe entzogen.


    Ich würde mich freuen, wenn ich zu meinen Fragen Antworten bekomme.

    Als Abonenntin des Newsletters von Rene Graeber versuche ich ihre Arbeit auch etwas zu unterstützen.

    Und wenn es Möglichkeiten gibt auch eine bezahlte Telefon-Sprechstunde bei Herrn Gräber ich Anspruch zu nehmen, dann wäre das interessant für mich.


    Vielen Dank,

    Monika

  • Renè Gräber

    Hat den Titel des Themas von „Fragen zu Präparaten“ zu „Nahrungsergänzungsmittel beim Fasten - Tipps und Erfahrungen“ geändert.
  • Liebe Monika,

    vielen Dank für die Unterstützung und das Vertrauen!


    Syxyl: die Basics sollten genügen, denn für die Leber beschreibe ich in der Anleitung "eigentlich" genug.


    Flohsamen oder Schalen? Das kommt daruf an, was einem besser bekommt. Die Schalen sind etwas effektiver, manche kriegen die aber nicht runter, die ganzen Flohsamen allerdings schon.


    Die Chlorella Presslinge: ziemlich exakt dem Gewicht eines der Presslinge. Der Körper gibt da auch gute Rückemldungen die du beschreibst. Ich teste das in der Praxis dann für die Patienten genauer aus - ob, wieviel, usw...

    Hashimoto: einige Überlegungen und Tipps hatte ich in diesem Beitrag gebracht:
    https://www.gesund-heilfasten.…unthyreoiditis-hashimoto/


    Dazu auch wichtig mein "Grundsatzbeitrag":
    https://www.yamedo.de/krankhei…shimoto-thyreoiditis.html


    Phönix: wäre ich durchaus vorsichtig wegen des Hashimoto. Die Phönix Sachen können durchaus einige Sachen "hochkochen", daher eher Vorsicht...
    Im Zweifel weglassen...


    Ölziehen: klar!

    Eine Telefonsprechstunde hatte ich zwar mal, habe diese aber wieder eingestellt. Vieles lässt sich am Telefon dann doch wieder nicht adequat lösen -- und ich muss die Termine genauso einplanen wie für die Patienten...