Abführen mit FX Passagesalz / Fruchtpudding

  • Lieber Herr Gräber,


    vor wenigen Tagen erhielt ich Ihren Fastenratgeber - seeeehr interessant - danke dafür.

    Heute kommen die Sachen aus der Apotheke und ich bin schon richtig "wild" drauf, mit Heilfasten loszulegen.


    1.) Frage zum Thema Abführen: Mir ist klar, weshalb Sie von FX Passagesalz abgekommen sind, doch ich hab mir erst kürzlich eine neue Dose geholt und möchte damit abführen.

    Wieviel, wie oft und wann nehme ich es am besten? Bin 70 kg schwer, hab keinerlei Verstopfung.


    2.) Fruchtpudding - vor allem derApfel - beim Fasten...regt das nicht die Verdauungssäfte und damit den Hunger wieder an...?


    Lieben Dank, falls Sie mir meine Fragen beantworten!

  • Verzeihung, dass ich erst jetzt zu einer Antwort komme... Aber "Zeit" ist ja immer mein Problem.


    Zu Frage 1:

    Dazu hatte ich ja kurz in der Fastenanleitung Stellung genommen.

    Das F.X. Passagesalz war "früher" Bestandteil in meinen Kursen. Viele Menschen sind allerdings heute bereits so "verstopft", dass die Dosis, bzw. das Passagesalz gar nicht reicht.

    Zur Dosierung;

    Ich würde da so beginnen, wie das in der Packungsbeilage angegeben ist. In meinem Beitrag zum FX Passagesalz gehe ich auch kurz drauf ein:

    https://www.gesund-heilfasten.de/Passagesalz.html

    Im Rahmen "meines" Abführegimes würde ich schon mit zwei Teelöffeln beginnen wollen und testen was sich dann tut.


    Zu Frage 2:

    Ja und Nein. Beginnern rate ich zu dieser bewährten Maßnahme. Ziel des Fastens sollte es sein, dass man gar nichts mehr an "Hilfsmitteln" braucht. Für die Masse der Heilfasten-Interessenten ist es aber eine sehr gute Stütze, die vor allem auch die weitere Darmausscheidung fördert.