Beiträge von Oliver-L.

    Lieber Herr Gräber,

    ich habe in Ihrem Report „Die wundersame Wirkung des Kaffee-Einlaufs“ leider keinen Hinweis darauf gefunden, wieviel Milliliter Kaffee die Mindest- bzw. Optimalmenge für den Kaffee-Einlauf beträgt. Sie schreiben von 1-3 Esslöffel Kaffepulver aber in wieviel gefiltertem Leitungswasser:?: Für den "Vorlauf" mit gefiltertem Leitungswasser empfehlen Sie ja 150-200 ml.

    Vielen Dank für Ihre Hilfe!

    Herzliche Grüße,

    Oliver

    PS: Ich habe heute bereits den zweiten Kaffee-Einlauf hinter mir und bin von der Wirkung bereits mehr als positiv überrascht. Meine chronische Lungenverschleimung (als Folge von Allergien und Asthma) ist seit der ersten Anwendung verschwunden. :thumbup::)

    Ich bin 47 Jahre jung und lebe seit ca. 30 Jahren mit Allergien (Birke, Beifuß, Katzenhaare, Gräser, Milben,...) sowie seit ca. 20 Jahren mit Asthma, welches Gott sei Dank nur 1-2 mal im Jahr bei Extrembedingungen auftritt (direkter Katzenkontakt oder starker Birkenblüte). Vor ca. 10 Jahren habe ich den Cortisonsprays und Allergiemedikamenten abgeschworen und teste alle möglichen Naturheilverfahren, um meine Beschwerden zu lindern (Iris Diagnose, Akupunktur, Bioresonanz, Holopathie, Ayurveda, Colon-Hydro Therapie, Heilfasten, Einläufe, Darm-/Leberreinigung).


    Die meisten dieser Verfahren brachten nur kurzfristige Besserung, oft nur direkt während bis kurz nach der Anwendung - mit Ausnahme der 3 letzt genannten, die ich leider erst vor ca. 4 Jahren kennenlernen durfte! Hier gilt mein besonderer Dank Herrn Rene Gräber, :thumbup:der mich erst auf diese "Spur" gebracht hat!:!:


    Es sind auch die 3 leistbarsten Verfahren, bei denen man nicht auf "fremde Hilfe" angewiesen ist - dank der hervorragenden Anleitungen von Herrn Gräber!

    Ich bin mir sicher, dass es nicht mehr lange dauert, bis ich komplett von Allergien und Asthma befreit bin! :)