Übersäuerung während des Heilfastens und Vitamin C

  • Sehr geehrter Herr Gräber,


    schon mehrmals habe ich das Heilfasten mit Ihrer Anleitung gemacht. Leider muss ich zugeben, noch NIE meine Übersäuerung gemessen zu haben (nur Basenpulver in den ersten Tagen eingenommen). Da ich hauptsächlich Gemüse und Obst esse, bin wirklich nicht auf die Idee gekommen, dass etwas in diesem Bereich nicht stimmen könnte.


    Meine Überraschung war groß, als ich mich eindeutig zu dem “Stadium II“ zuordnen durfte. Die vorgeschlagene Therapie habe ich erst begonnen. Trotzdem habe ich eine Frage. Auffällig war es, dass ich bei einer Menge von ca. 1000mg Vitamin C mit Kopfschmerzen reagiere. Momentan nehme ich wegen Entsäuerungstherapie keine Ascorbinsäure mehr ein.


    Woran könnte es liegen? Bestimmt nicht an Vitamin C alleine?

    Bin fast 60 J.a. , sportlich, aktiv/überaktiv , migräneanfällig und mit Faszien-Problem (passt perfekt zu II 8)).


    Für eine Idee bin ich Ihnen sehr dankbar.


    Viele Grüße,


    Sonia

  • Liebe Sonja,
    zum Verständnis für andere Leser: mit den Stadien bezüglich der Übersäuerung beziehen Sie sich auf mein Buch "Krank durch Übersäuerung".


    Die Sache mit dem Vitamin C und dass dieses bei bestimmten Übersäuerungszuständen nicht aufgenommen wird, beschreibe ich ja auch im Buch.


    Die Unverträglichkeit die Sie beschreiben ist gar nicht so selten. Hier würde ich als Erstes wissen wollen, welches Vitamin C Präparat Sie einnehmen.


    Als allgemeiner Tipp: ich rate da meist zu einem hypoallergenen Vitamin C Präparat wie von der Firma Hyp-A oder einem Mittel auf der Basis der Acerola Kirsche oder Hagebutte.

  • Renè Gräber

    Hat den Titel des Themas von „Übersäuerung“ zu „Übersäuerung während des Heilfastens und Vitamin C“ geändert.