Extremer Jojo-Effekt von 80 auf 105 Kilo

  • Hallo René,


    ich faste immer mal wieder und habe im letzten Jahr wohl einen Fehler gemacht.

    Ich wiege normalerweise mit 1,71cm ca. 80kg.

    Das ist zuviel.


    Im April 2020 fastete ich ohne Probleme 52 Tage lang.

    Mehr oder weniger nur Wasser getrunken und ab und an eine Suppe.


    Ich habe keine Einläufe machen müssen. Ich bin mit MMS (Miracle Mineral Solution bzw. Master Mineral Solution)

    und Natron Bäder gut voran gekommen.


    Darum lief es auch so leicht ohne dass ich Herausforderungen hatte.

    Ich machte wohl zu wenig Sport und mein Stoffwechsel hatte sich meiner Meinung nach deswegen negativ verändert.

    Jedenfalls habe ich nun das Problem, dass ich 105 kg wiege. So viel wie nie.


    Ich habe ihren Fasten Ratgeber gekauft und möchte es noch einmal angehen.

    Kann ich MMS erneut nehmen oder meinen Sie, dass ich deswegen so viel zugenommen habe?


    Ich freue mich sehr, wenn ich ein Feedback und Hinweise bekommen kann.


    Herzliche Grüße

    Thomas

  • Renè Gräber

    Hat den Titel des Themas von „Extrem Jojo“ zu „Extremer Jojo-Effekt von 80 auf 105 Kilo“ geändert.
  • Hallo Thomas,

    das ist aus der Ferne etwas schwer zu beurteilen, aber ich versuche es mal anhand dessen was du geschrieben hast.


    Also: 52 Tage Fasten? Das ist extrem viel! Selbst bei Jesus waren es ja "nur" 40 Tage. Ich habe mit derart langen Fastenperioden keine Erfahrung und kann da nur auf Beschreibungen von Kollegen zurückgreifen.

    Die sicherste Methode erscheint mir ein Kurzzeitfasten zu sein mit 3 bis 7 Vollfasten-Tagen und danach eine konsequente Ernährungsumstellung.

    Wir wissen mittlerweile, dass das Darm-Mikrobiom eine entscheidende Rolle spielt, deswegen gebe ich ja in meiner Heilfasten Anleitung bestimmte Mittel, wie zum Beispiel den Brottrunk um das Mikrobiom zu beeinflussen. Dass das Ganze mehr als nur mit Kalorien und Bewegung zu tun hat, beschreibe ich hier:
    https://www.gesund-heilfasten.…/koerpergewicht-faktoren/


    Über die Darmflora habe ich ja auch viel geschrieben:
    https://www.gesund-heilfasten.de/bedeutung-der-darmflora/
    Und über einzelne Stämme hier:
    https://www.vitalstoffmedizin.com/probiotika-therapie/


    Die Sache mit den Bakterien berührt jetzt auch die Sache mit dem MMS. Denn das basiert ja auf Chlor und hat eine gewisse desinfizierende Wirkung. Ich könnte mir vorstellen, dass du dir dein Mikrobiom damit ziemlich ruiniert hast und deshalb bestimmte Darmbakterien überhand genommen haben, die die Gewichtszunahme bedingt haben. Und genau das ist ja auch schon dein Verdacht.

    Ich rate beim MMS genau zu schauen WARUM man das einnehmen möchte. Ich stehe dem kritisch gegenüber:
    https://www.gesund-heilfasten.de/mms-chlordioxid/
    Die orale Einnahme würde ich schon gleich gar nicht anraten! Wenn (überhaupt) dann rektal als Einlauf, aber auch da sollte man genau wissen was man tut. Im Yamedo Forum haben wir eine gute Diskussion dazu:
    https://www.yamedo.de/forum/thread/63-mms-cdl/

  • Halló René,


    Ich habe nun mehrere Fasten Zeiten hinter mir und erkenne, dass Fettzellen sich bei mir nicht auflösen, nicht verbrennen.

    Sie leeren sich und nach einer gewissen Zeit, füllen die sich auch wieder.

    Wenn man die Energiebilanz positiv gestaltet, bleibt die komplette Füllung, wie vor dem Fasten, aus.


    Wenn man sich falsch ernährt, dann hat man später noch mehr Fettzellen als vorher, die sich füllen und hat demnach noch mehr Gewicht als vor dem Fasten.


    Fasten selbst dient nicht zum Abbau der Fettzellen.


    Sehe ich das richtig René?


    Herzliche Grüße

    Thomas

  • Hallo René,


    vielen Dank für die Antwort :-)


    ich faste also nach deiner Anleitung ( ohne MMS) und vernichte Fettzellen, die sich nicht wieder füllen können, weil sie weg sind.


    Richtig?


    Und wenn ich mich natürlich wieder falsch ernähre, dann wachsen wieder neue Fettzellen, die sich füllen.


    Habe ich das so richtig verstanden?


    Herzliche Grüße

    Thomas

  • Nein. Die Fettzellen bleiben. Die sind in der Anzahl angelegt, nur deren Größe verändert sich.

    Dabei ist das Verhältnis von braunem zu weißem Fettgewebe wichtig - aber auch zahlreiche weitere Faktoren.

    Wie gesagt: Darmsanierung / Darmstatus, und Aktivierung des braunen Fettgewebes.
    Bewegung spielt eine wichtige Rolle, ebenso wie bestimmte Stoffe zum Einnehmen wie z.B. das
    https://www.vitalstoffmedizin.com/l-carnitin/

    In meiner Heilfasten Anleitung findest du einige wichtige Sachen...

    Ich will ja nicht dauernd Werbung für meine Bücher machen, aber vielleicht ist das hier noch was für dich??
    https://www.renegraeber.de/abnehmen.html