Fasten light...?

  • Ich habe bisher nach der Heilfastenanleitung gefastet und habe auch vor das einmal im Jahr zu wiederholen. Für manche ist es jedoch nicht möglich so ein Vollfasten auszuführen. So sind meine Töchter noch zu jung, bzw. mein Mann muss täglich ein lebenswichtiges Medikament einnehmen, dass er nicht absetzten kann. Bei mir ist es manchmal so, dass ich gerne fasten würde, aber nicht den richtigen Zeitpunkt finden kann, weil ich weiß, dass viele Feste in der Familie anliegen, wir Besuch bekommen, die Kinder Geburtstag haben oder ähnliches. Gibt es für solche Fälle eine Art "Fasten light", z.B. Smoothie Fasten? Oder hat das nicht so viel Sinn, weil man dann nicht in den Fastenstoffwechsel kommt?

    Viele Grüße
    chizue

  • Ich kenne das Problem aus eigener Erfahrung!

    Ich habe ja selbst drei Kinder - und als die klein waren, fanden die es schon komisch, dass Papa nichts gegessen hat :-)


    Das mit den Feiern: war mir irgendwann egal. Ich habe da mein Wasser getrunken. Später bin ich auf die Feiern während meiner Fastenzeit nicht mehr hingegangen, weil ich keine Lust mehr hatte zu erklären, warum ich faste... Mir war der "Gewinn" des Fastens einfach wichtiger als die Feiern.


    Was gibt es aber für Alternativen:

    Es gibt das Fasten "light". Das gibt es mittlerweile in derart vielen Formen und Varianten, dass ich kaum hinterherkomme, diese alle zu beschreiben!

    Ich habe das versucht in folgenden Beitrag zu beschreiben:

    https://www.gesund-heilfasten.…rmittierendes-Fasten.html


    Ich rate dazu nur während bestimmter Uhrzeiten zu Essen (Intervallfasten) - also 8 Stunden essen, 16 Stunden nichts essen.


    Und dann kann man einen Fastentag pro Woche einlegen und diesen z.B. so gestalten wie ich das in meiner Fastenanleitung beschreibe...


    Wenn man das konsequent umsetzt kann man mit sehr guten Ergebnissen rechnen!