Basenpräparate, Fastentee, Histaminintoleranz - Fragen zum Fasten

  • Sehr geehrter Herr Gräber,


    soll man die von Ihnen empfohlenen Basentabletten Basosyx während der gesamten Fastenzeit nehmen oder nur so lange in den Tagen vor den Entlastungstagen, bis der ph-Wert im Urin die gewünschten Werte erreicht? Und kann man während der gesamten Fastenzeit nur eine der von Ihnen genannten Sorten Fastentee trinken oder soll man täglich abwechseln?

    Mein Körper toleriert nicht allzu viel Histamin, ich soll daher Sauerkraut und Zitrusfrüchte etc. meiden. Der Konsum bereitete mir allerdings nie Beschwerden. Muss ich auf Alternativen ausweichen und wenn ja, welche bitte?

    Herzlichen Dank!

  • Renè Gräber

    Hat den Titel des Themas von „Basenpräparate, Fastentee, Histaminintoleranz Frage an Herrn Gräber“ zu „Basenpräparate, Fastentee, Histaminintoleranz - Fragen zum Fasten“ geändert.
  • Also: Die Basenmittel würde ich anhand der Urin-ph-Messungen nehmen, allerdings nur so viel, dass der Urin tagsüber wenigstens gegen 6,8 geht. Denn ganz basisch wird schwierig, da der Fastenstoffwechsel ja sowie zahlreiche sauere Stoffwechselendprodukte produziert.


    Fastentee: Ich trinke den die ganze Zeit über - man kann aber auch variieren. Bei manchen Fastenzeiten möchte ich den Tee nicht die ganze Zeit trinken - zu anderen Zeiten schon. Hier sollte man auf seinen Körper hören ;-)


    Histamin: Das ist leider ein Problem, dass immer mehr zunimmt!

    https://www.gesund-heilfasten.…e/histaminintoleranz.html


    Ich würde gerade im Fasten alle histaminhaltigen Sachen, so auch den Sauerkrautsaft. Müssen Sie da auf andere Sachen ausweichen? Nein, nicht unbedingt. denn Fasten im reinsten Sinne ist ja tatsächlich nur Wasser und Tee... Statt des Sauerkrautsafts würde ich auf das Rechtsregulat von Dr. Niedermaier ausweichen:

    https://www.gesund-heilfasten.…enzung/rechtsregulat.html

    Das ist allerdings auch teurer :-O