Ölziehen und Abnehmen beim Heifasten

  • Lieber Rene Gräber


    Zu Ihrer Fastenkur ist mir etwas aufgefallen. Es wird immer darauf hingewiesen, dass man Ölziehen morgens als ERSTES! tun soll, ohne vorher etwas zu trinken. Es soll ja verhindern, dass man die Giftstoffe, die sich über Nacht im Mund angesammelt haben, runter schluckt. In Ihrer Fastenkur kommt morgens aber als erstes das Glas Wasser mit den Flohsamen. Wäre es nicht sinnvoller, die beiden Sachen zu tauschen? Morgens nach dem Aufstehen Ölziehen, dabei kann man nebenbei gleich das Trockenbürsten durchführen, würde zeitlich sehr gut passen. Und danach, wenn die ersten Giftstoffe durch das Ölziehen raus sind nimmt man das Glas Wasser mit den Flohsamen zu sich.


    Und noch ein Tip für Menschen mit „weniger“ Gewicht wie ich, die gerne die Fastenkur durchführen wollen, aber nicht so viel abnehmen wollen. Ich mache mir 1x am Tag einen der Gemüsesäfte warm und esse ihn, als wenn es eine Suppe wäre. Ich ändere nichts, außer, dass der Saft warm ist. Ich liebe Suppen und habe das Gefühl, dass ich somit meinen Körper etwas „austrickse“. Seit ich es so mache, nehme ich nur noch 2kg während der Fastenkur ab, die ich auch besser wieder zunehme, anstatt wie sonst 4kg.


    Herzliche Grüße

    Momo

  • Renè Gräber

    Hat den Titel des Themas von „Ölziehen und abnemen beim Heifasten“ zu „Ölziehen und Abnehmen beim Heifasten“ geändert.
  • Zum Ölziehen: klar - kann man so machen. Ich kenne die Überlieferungen dazu. Ich rate dazu das so zu machen, wie es für Sie stimmig ist. Insofern ist meine Anleitung nur ein Vorschlag zur Durchführung :-)


    Und das mit dem Gemüsesaft warm machen: sehr gut! Das entspricht auch eher dem Naturell zahlreicher Fastenden.