Zusatzstoffe in Mariendistel-Präparaten - Titandioxid u.a.

  • Hallo!

    Beim Vorbereiten des Fastens "nach Gräber" wollte ich auch das Mariendistel-Präparat (Hepastos) kaufen, allerdings haben mich die Zusatzstoffe abgeschreckt (u.a. Titandioxid, dass wegen seiner wohl teilweise als Nanopartikel vorliegenden Stukutur im Verdacht steht, sich im Körper anzureichern, so weit ich gelesen habe).

    Daher meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit, Mariendistel zu verwenden, ohne ein Präparat mit langer Zusatzstoffliste zu schlucken?

    Alle anderen Präparate, die ich gegoogelt habe, waren nicht besser, gerade Titandioxid war immer drin.

    Wäre Mariendistelöl eine fastengeeignete Alternative? Schwierig, wegen dem Fett, oder? Oder vielleicht Tee?


    Mit bestem Dank und sonnigen Grüßen

    Ellen

  • Renè Gräber

    Hat den Titel des Themas von „Zusatzstoffe in Mariendistel-Präparaten“ zu „Zusatzstoffe in Mariendistel-Präparaten - Titandioxid u.a.“ geändert.
  • Mir ist das Problem bewusst. Und ich hatte auch bereits zu diesen "leckeren" Zusatzstoffen geschieben:
    https://vitalstoffmedizin.com/…kmachendes-fuellmaterial/


    Und ich stelle mir seit Jahrzehnten die Frage, was die Alternative sein könnte?


    Die meisten Fastenteilnehmer profitieren von (relativ) hohen Gaben Mariendistelextrakt. Das Problem ist die Verträglichkeit der Präparate. Und bei der Mariendistel ist das Hauptproblem, wie das Silymarin aus der Pflanze extrahiert wird. Ich hatte zahlreiche Patienten, die auf die "billigeren" Präparate mit Übelkeit reagierten, aber nie bei den Hepatos und dem Legalon.


    Das bringt uns zur nächsten Frage: Mariendistelöl? Das würde ich wegen der Kalorien auschließen wollen - schließlich wollen wir ja fasten... Was bliebe wäre eine Mariendisteltinktur. Und da würde ich ganz klar die hier nehmen:

    https://www.meine-teemischung.…ndistelsamen-tropfen-1158