..

Kohlenhydratblocker - Phaseolin, Bockshornklee oder Bohnenextrakte sollen helfen...?

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Kohlenhydratblocker sollen Abnehmen ermöglichen, ohne auf das Essen verzichten zu müssen. In allen Kohlenhydratblockern die mir bekannt sind, ist ein aus Bohnen (meist aus der weißen Kidney-Bohne/Buschbohne, Phaseolus vulgaris) gewonnener Extrakt enthalten.

Der Inhaltsstoff Phaseolamin oder Phaseolin wirkt hemmend auf die alpha-Amylase, ein stärkespaltendes Enzym. Damit wird die Freisetzung der vom Körper verwertbaren Glucose aus stärkehaltigen Nahrungsmitteln (Nudeln, Kartoffeln, Backwaren, etc.) verhindert, die Stärke sollte größtenteils unverdaut ausgeschieden werden - soweit die Werbeversprechungen.

In einer amerikanischen Studie konnte allerdings keine signifikante Wirksamkeit von Phaseolin nachgewiesen werden, der Effekt war statistisch gesehen zu gering.

(http://science.sciencemag.org/content/219/4583/393).

Der Grund dafür könnte sein, dass Phaseolamin nur auf alpha-Amylasen tierischen Ursprungs wirkt. Auch liegt die Vermutung nahe, die Stärke werde schließlich unter Mitwirkung der Darmflora doch gespalten (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/240849).

Stiftung Warentest urteilt, die Wirkung der Kohlenhydratblocker sei zumindest “unsicher“. Die Verbraucherschützer beziehen sich dabei auch auf die Anwendungsempfehlungen der Präparate. Darin ist von einer Aufnahme von maximal 1.600 kcal pro Tag die Rede. Ansonsten sei eine Wirkung ausgeschlossen. Allerdings ist bei einer so geringen Nahrungszufuhr ohnehin eine Gewichtsabnahme zu erwarten eine. Dazu bedarf es bei einer derartigen Diät keiner Kohlenhydratblocker oder anderer Schlankheitsmittel mehr. Entscheidend ist also nach diesem Befund ausschließlich die Nahrungs-Restriktion (https://www.test.de/Schlankheitsmittel-Was-Pillen-und-Pulver-bewirken-4660734-4660746/).

Kapseln sollen es richten

Weiterhin beinhalten einige Kohlenhydratblocker Wirkstoffe aus dem Bockshornkleesamen (Trigonella foenum-graecum, "Fenugreek"). Bockshornkleesamen wird in der Naturheilkunde äußerlich (als entzündungshemmende Packung/Salbenverband) und innerlich eingesetzt und es wird ihm eine blutzucker- und cholesterinsenkende Wirkung nachgesagt, die aber bisher noch nicht hinreichend belegt werden konnte. Bockshornkleesamen ist ein wichtiger Bestandteil des Curry-Gewürzes.

Übersicht über Kohlenhydratblocker die angeboten werden

CarbBlocker (100 Kapseln)
Inhalt pro Kapsel: 350 mg Bohnenpulver,
350 mg Bockshornkleesamen
10 mg Magnesiumstearat
Anwendungsempfehlung: maximal 3 Kapseln/Tag, vor den Mahlzeiten einzunehmen.

CarbX (90 Kapseln/Doppelpackung mit 180 Kapseln)
Inhalt pro Kapsel: 350 mg Phaseolamin (aus Bohnen)
350 mg "Fenulife" (aus Bockshornkleesamen)
Anwendungsempfehlung: 1-2 (max.4) Kapseln, jeweils 10 Minuten vor einer stärkehaltigen Mahlzeit.

Phaseolin Plus (120 Kapseln)
Inhalt pro Kapsel: 500 mg Extrakt aus weißen Kidney-Bohnen
20 mg Vitamin C
3 mg Zink
Anwendungsempfehlung: täglich 2 x 2 Kapseln, 30 Minuten vor einer Mahlzeit einzunehmen.

Dietrine Kohlenhydratblocker (60 Kapseln)
Inhalt pro Kapsel: 1000 mg Extrakt aus weißen Kidney-Bohnen
200 mcg Chrom
100 mcg Vanadium.
Anwendungsempfehlung: 2 x täglich 1 Kapsel, 5 Minuten vor einer stärkehaltigen Mahlzeit einzunehmen.

Vor der Einnahme von einem Kohlehydratblocker wird Schwangeren, Stillenden und Kranken die Rücksprache mit ihrem Arzt empfohlen. (Stand der Info zu diesen Mittel: 2013)

Es muss davor gewarnt werden, dass Phaseolin wahrscheinlich ein hochriskantes Allergen ist. Die Einnahme kann zu einem anaphylaktischen Schock führen, der eine lebensgefährliche Komplikation bei Allergien ist (A case of severe anaphylaxis to kidney beans: phaseolin (vicilin) and PHA (lectin) identified as patative allergens).

Phaseolin kann in der nativen (rohen) Form schwere Magen-Darmstörungen mit starken Blutungen verursachen. Nach der Resorption der Glykoproteine kann es zudem zu einer Agglutination der roten Blutkörperchen kommen ( http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/giftstoffe-im-essen-wie-kichererbsen-und-co-den-magen-verderben-a-866948.html).

Die Folge sind dann möglicherweise Infarkte und andere Embolien. In den weißen Blutkörperchen regt Phaseolin die Zellteilung an, wodurch höchstwahrscheinlich das Immunsystem irritiert wird (http://www.spektrum.de/lexikon/ernaehrung/phasin/6926).

Sind diese Präparate sinnvoll?

Chrom zur Stabilisierung des Blutzuckers halte ich für extrem wichtig - gerade wenn man abnehmen möchte und besonders für Personen die unter Heißhungerattacken leiden (bei den Heißhungerattacken sollte immer auch nach einem Darmpilzen gesucht werden -- mehr dazu unter: Darmpilze). Bockshornklee ist zwar nicht zum Abnehmen geeignet, hat möglicherweise aber andere positive Wirkungen und ist unbedenklich.  

Deswegen: Die Präparate als "Kohlenhydratblocker" zu vermarkten, inklusive der Werbeaussagen die zum Teil dazu gemacht werden, halte ich insgesamt für überzogen. Ebenso halte ich den Preis der verschiedenen Präparate für zu hlnoch. Die Einzelbestandteile bekommt man zum Teil wesentlich günstiger in der Apotheke.

Fazit:

Die Wirkstoffe sind nicht oder nur kaum wirksam und haben bei manchen Menschen schwere Nebenwirkungen.

Die Mittel sind also nicht zum Abnehmen geeignet sondern sogar insgesamt gefährlich. 

Persönliche Anmerkung: Wenn Sie solche Informationen (zum Abnehmen, Diätpillen etc.) interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Newsletter dazu an!

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 26.03.2018 aktualisiert