Wie schädlich ist Palmöl wirklich? Wird man von Palmöl krank?

Palmöl Industrie

Ende Juli brachte die „Süddeutsche Zeitung“ einen sehr interessanten Beitrag mit der Überschrift: „Experten warnen vor Gesundheitsgefahren durch Palmöl“[1]. Wir haben jetzt also einen neuen Sündenbock, der für eine Reihe von grassierenden Erkrankungen verantwortlich zu machen ist? Denn laut „Süddeutsche Zeitung“ gibt es kaum noch Nahrungsmittel, die dieses Öl nicht enthalten. Aber sehr wahrscheinlich hat …

Weiterlesen „Wie schädlich ist Palmöl wirklich? Wird man von Palmöl krank?“ »

Kann man mit Fasten und Vitamin C schwer behandelbare Krebsformen therapieren?

Am 11. Mai 2020 erschien in der Fachzeitschrift „Nature“ ein mehr als bemerkenswerter Beitrag[1], der sich mit den synergistischen Effekten vom Fasten und dem gleichzeitigen Einsatz von Vitamin C bei einer Reihe von Krebsformen befasst. Interessant ist auch, dass einer der Autoren ein „alter Bekannter“ ist: Professor Valter Longo. Die Arbeit ist eine Gemeinschaftsproduktion von …

Weiterlesen „Kann man mit Fasten und Vitamin C schwer behandelbare Krebsformen therapieren?“ »

Etwas ist faul mit dem Apfel Pink Lady

Sie ist eine der beliebtesten Apfelsorten der Deutschen. Doch die Kritik an der Lady in Pink nimmt zu. Von einer schlechten CO2-Bilanz ist da die Rede, Öko-Test verweist auf Spuren von Pestiziden, die auf den Äpfeln wiederholt festgestellt werden, und Umweltschützer bemängeln das Sterben der Sortenvielfalt. Pink Lady steht in fast jedem Supermarkt zur Auswahl. …

Weiterlesen „Etwas ist faul mit dem Apfel Pink Lady“ »

Die Macke mit der Schlacke

Wenn das Wort Entschlackung fällt, dann kommen (immer noch) häufig solche Antworten wie: „Du willst entschlacken? Das weiß doch nun wirklich jeder, dass es im Körper gar keine Schlacken gibt!“ So oder so ähnlich berichten mir zahlreiche Patienten von Gesprächen mit ihrem Umfeld – immer basierend auf einer gefühlt nicht enden wollenden Flut von Artikeln …

Weiterlesen „Die Macke mit der Schlacke“ »

Japanische Wissenschaftler zeigen neue Vorzüge des Fastens

Paar beim Wandern (Freude)

Die „alten Vorzüge“ des Fastens hatte ich in einer Reihe von Beiträgen charakterisiert. Hier eine begrenzte Auswahl dafür: Heilfasten – Wie Sie Richtig und Gesund Fasten. Fasten in höherem Lebensalter? Intermittierendes Fasten – Erfahrungen aus der Naturheilpraxis. Ist Fasten gefährlich weil Körpereiweiß verbraucht wird? Ist Fasten gefährlich für das Herz? Fastenbrechen und Aufbautage nach dem …

Weiterlesen „Japanische Wissenschaftler zeigen neue Vorzüge des Fastens“ »

Der ständig volle Bauch macht Stress und braucht Erholung

Wunder gibt es immer wieder – so ein Titel eines alten Schlagers von Katja Ebstein… Und ich wundere mich auch immer wieder über Bücher und Artikel, die Zusammenhänge beschreiben, die an Plausibilität kaum zu überbieten sind, aber trotzdem das Pferd vom falschen Ende aufzäumen. Ich beziehe mich hier auf die Aussage, dass eine „normale“ (gibt …

Weiterlesen „Der ständig volle Bauch macht Stress und braucht Erholung“ »

Natriumbicarbonat (Natron) gegen Candida albicans und Krebs?

Ich möchte den Beitrag mit einer E-Mail beginnen, die mich von einer Leserin erreichte. Darin geht es um einige Themen, die auch ich immer wieder „bearbeite“. Vielleicht gelingt mir ja heute eine Zusammenfassung all dieser „Themen“ zu einem ultimativen „Gesundheitsappell“. Hier zunächst die E-Mail, die ich in den wichtigsten Auszügen wiedergeben möchte:

Wissenschaftler untersuchen fünf Arten von Meerestieren: 100% sind mit Plastik „verseucht“

Muscheln

Weggeworfene Plastik-Teile landen zu einem Großteil in den Ozeanen. Dort bedroht der Müll viele Meerestiere wie beispielsweise Schildkröten. Die Reptilien verwechseln Kunststofftüten mit Quallen, von denen sie sich ernähren und verenden, wenn sie die Einmalverpackungen verschlingen. Doch auch auf den Menschen fällt die Plastik-Verunreinigung der Meere zurück. Die umher schwimmenden Teile werden von der Wasserbewegung …

Weiterlesen „Wissenschaftler untersuchen fünf Arten von Meerestieren: 100% sind mit Plastik „verseucht““ »