Bauchfett erhöht das Demenzrisiko

Über Bauchfett und Hüftspeck hatte ich ja schon geschrieben. Aber neue Untersuchungen bestätigen die Erkenntnisse. Für Frauen, deren Hüftumfang größer als der Bauchumfang ist, bekommt der Bauchspeck nun einen negativen Aspekt mehr. Für Frauen, deren Bauchumfang größer als der Hüftumfang ist, bekommt der Bauchspeck nun einen negativen Aspekt mehr

Das vom einen oder anderen Zeitgenossen liebevoll Hüftgold genannte überschüssige Fett, das viele Deutsche mit sich rum tragen, wird zum nationalen Problem. Mehr als zwei Drittel aller Deutschen sind zu dick oder gar fettleibig.

Wie schwedische Forscher an der Sahlgrenska Academy herausfanden und in der Zeitschrift Neurology veröffentlichten, bedeutet ein solchermaßen großer Bauchumfang, dass für die betroffenen Frauen das Demenzrisiko doppelt so hoch ist wie für schlanke Zeitgenossinnen. In einer Langzeitstudie (seit den 60er Jahren) mit 1500 Frauen im Alter von 30-60 konnte nachgewiesen werden, dass 161 von ihnen 32 Jahre später an Demenz erkrankt waren.

Peter Dal-Bianco von der Österreichischen Gesellschaft für Neurologie ist über die Ergebnisse nicht überrascht, denn das Herz-Kreislauf-System sei durch Fett stärker belastet und auch das Gehirn werde irgendwann in Mitleidenschaft gezogen.

Ganz klar weist er auch darauf hin, dass die Zeit zwischen 30 und 60 genau der Zeitraum ist, in dem man Alterserkrankungen vorbeugt oder so lebt, dass sie zwangläufig kommen müssen. Zu Sport, gesunder Ernährung und einem ausgewogener Lebensstil rät deshalb auch Dal-Bianco.

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

4 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Avatar

    Lieber René,

    sollte es nicht heißen, „für Frauen, deren Bauchumfang größer als der Hüftumfang ist, bekommt der Bauchspeck nun einen negativen Aspekt mehr“? Normal ist ja, dass der Hüftumfang größer als der Bauch sein soll!

    Liebe Grüße

    Tessy

  2. Avatar

    Lieber Herr Gräber,

    ich war auch einigermaßen entsetzt, denn ich bin schlank, aber mein Hüftumfang war immer größer als der Bauchumfang (Taille). – Was ist jetzt also richtig????
    Ich bitte um äußerste Sorgfalt bei der Wiedergabe von Sachverhalten. Sonst stürzt man wirklich in eine Sinn-Krise.
    Und wenn der Sachverhalt eine veröffentlichen Fremd-Studie nicht stimmt, dann bitte ich Ihrerseits um umgehende Korrektur der Angaben!
    Denn es kann wirklich nicht sein, dass der Hüftumfang geringer als der Bauchumfang (Taille?) ist. Sonst wäre man vielleicht als Jugendlicher, nicht aber als normale Frau einzustufen.
    Oder aber ist der Taillenumfang nicht identisch mit dem Bauchumfang. Dann wäre eine angemessene Erklärung Ihrerseits mehr als wichtig!
    Irgendwelchen Text in einen Blog einfügen, das kann jeder. Von Ihnen, Herr Gräber als ausgebildeter Heilpraktiker, erwarte ich aber mehr.

    Danke.

  3. Avatar

    Habe den Text mehrmals gelesen und kann mir auch nicht vorstellen, daß das kein Fehler ist. Schade, daß Herr Gräber es trotz meiner Vorschreiberinnen nicht verbessert hat. Immerhin sind seitdem 4 Jahre vergangen.

  4. Avatar

    Oha! Jetzt wurde es aber wirklich Zeit, diese „Verdrehung“ / bzw. Fehler endlich mal zu verbessern! Vielen Dank für die Kommentare! Noch einmal 4 Jahre sollte das definitiv nicht so stehen bleiben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchten Sie 12 einfache Schritte kennenlernen, wie Sie richtig und gesund abnehmen können?
Prima! Dann fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Abnehm-Newsletter an

In 12 einfachen Schritten zeige ich Ihnen, warum Sie nie wieder eine Diät machen sollten und wie Sie Ihre Ziele erreichen. Sie erhalten nur Nachrichten von mir persönlich (ca. einmal pro Woche, die ersten 12 "Tricks" natürlich schneller). Sie können sich jederzeit wieder abmelden! Einen Link dazu finden Sie am Ende jedes Praxis-Newsletters.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die "5 Wundermittel" senden...
DANKE!