Darmkrebstest

Die bisherigen Tests zur Darmkrebsfrüherkennung beschränken sich im wesentlichen auf die „Okkultes Blut im Stuhl“ – Briefchen, die man beim Arzt bekommt und natürlich eine Dickdarmspiegelung.

Seit zwei Jahren gibt es auch Tumormarker M2 PK, der auf dem Nachweis eines Enzyms beruht, das bevorzugt von Krebszellen im Darm freigesetzt wird.

Jetzt ist etwas neues im Anflug: ein Darmkrebstest mittels Bluttstropfen.

Die Uni Bonn forscht an einem Test, der Eiweiße aufspürt, die bei Darmkrebs im Blut auftauchen. Diese für Dickdarmkrebs spezifischen Antigene (engl. Abk: CCSA) stammen „vermutlich“ nur von Dickdarmkrebszellen.

(Wie oft habe ich schon „vermutlich“ in der Medizin gehört — vor allem bei Krebs)

Die Akzeptanz dieses Tests bei den Patienten könnte aber viel größer sein, als die Darmspiegelung selbst. Insofern wäre dies hilfreich.

Datum: Dienstag, 15. Juli 2008
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

3 Kommentare

  1. 1

    Also so etwas fände ich sehr angenehm – ich finde die Ausage „die Akzeptanz könnte…“ sehr vorscihtig formuliert und bin überzeugt dass die Akzeptanz sicher enorm ansteigen würde.
    Eien Darmspiegelung ist irgenwie abschreckend, dann gibts auch genug Berichte von mangelnder Sterilisation der Geräte und daher wäre ein „einfacher Test“ etwas wirklich Wunderbares. Auch wenn es sozusagen nur erste Hinweise damit gäbe die dann vielleicht ja doch in einer Darmspiegelung enden würde ich so etwas jedenfalls als wesentliche Verbesserung ansehen.

  2. 2

    also ich fänd das auch super und glaub auch das sich dann viel mehr menschen untersuchen lassen würden,ich hab nämlich auch angst davor und drück mich schon sehr lange davor so etwas machen zu lassen.

  3. 3

    Ich habe schon eine Darmspieglung machen lassen es ist nicht so schlimm wie mann denkt ich war auch total auf geregt. hätte ich ehr gewust das es ein test gibt denn hätte ich mir das erspat aber die darmspieglung hätte mann sicher denn noch machen müssen um sicher zu gehen

Kommentar abgeben

Möchten Sie die 3 Nahrungsmittel wissen, die ich meinen Patienten verbiete?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter dazu an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diese völlig kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten nur Nachrichten von mir persönlich (ca. einmal pro Woche). Sie können sich jederzeit wieder abmelden! Einen Link dazu finden Sie am Ende jedes Praxis-Newsletters.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!

Möchten Sie die 3 Nahrungsmittel wissen, die ich meinen Patienten verbiete?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter dazu an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diese völlig kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten nur Nachrichten von mir persönlich (ca. einmal pro Woche). Sie können sich jederzeit wieder abmelden! Einen Link dazu finden Sie am Ende jedes Praxis-Newsletters.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!

Möchten Sie die 3 Nahrungsmittel wissen, die ich meinen Patienten verbiete?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter dazu an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diese völlig kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten nur Nachrichten von mir persönlich (ca. einmal pro Woche). Sie können sich jederzeit wieder abmelden! Einen Link dazu finden Sie am Ende jedes Praxis-Newsletters.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!

Möchten Sie die 3 Nahrungsmittel wissen, die ich meinen Patienten verbiete?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter dazu an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diese völlig kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten nur Nachrichten von mir persönlich (ca. einmal pro Woche). Sie können sich jederzeit wieder abmelden! Einen Link dazu finden Sie am Ende jedes Praxis-Newsletters.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!