Padma28

Es gibt eine Kräutermischung, die in Kollegenkreisen noch vor ca. 10 Jahren „unter der Hand“ als DAS Geheimrezept bei Durchblutungsstörungen, Schaufensterkrankheit u.a. empfohlen wurde.

Nun: Heute kennen das sogar schon die Patienten und fragen auch schon danach 🙂

Häufig werde ich gefragt: Was ist Padma28 eigentlich? Was ist drin und woher kommt es?

Das Rezept von Padma28 stammt aus einer Sammlung der russischpolnischen Arztfamilie Badmajew, in der das Rezept die Nr.28 trägt.

Vor über einhundert Jahren wurde Alexander Badmajew, der in einem buddhistischen Kloster in tibetischer Medizin ausgebildet worden war, von Zar Alexander II. an den Hof nach Sankt Petersburg gerufen.

Über Nachfahren von ihm in Polen gelangte die Rezeptsammlung schließlich in den 60er Jahren in die Schweiz, wo Karl Lutz nach ersten erfolgreichen Versuchen befreundeter Ärzte die Firma „Padma AG“ für die Entwicklung und Herstellung tibetischer Heilmittel in Zollikon gründete.

Der damalige Direktor einer schweizerischen Tochterfirma der Schering AG hatte zuvor dem Pharmakonzern die Rezepturen zur Produktion angeboten. Als dieser davon erfuhr, daß Lutz bereits angefangen hatte, die Arzneien herzustellen und zu testen, wurde er fristlos entlassen.

Heute stellt die Firma neben „Padma 28″ auch noch das Abführmittel „Padma Lax“ nach tibetischer Originalrezeptur her.

So einfach ist das…

René GrÀber

René GrÀber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe fĂŒr die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhĂ€ngig, ĂŒberparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (RenĂ© GrĂ€ber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen BeitrĂ€ge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher ĂŒber jede UnterstĂŒtzung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstĂŒtzen Sie diese Arbeit mit Geld. FĂŒr mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

2 Kommentare Kommentar hinzufĂŒgen

  1. Avatar
    Heiner Schulze

    26. August 2010 um 18:56

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    obwohl ich seit 30 Jahren Vegetarier bin,jährlich 14 Tage faste ,habe ich einen Herzinfarkt bekommen,weil alle 3 Coronararterien fast zu waren .

    Neben Blutverdünner, Blutdrucksenker und Betablocker neben ich die üblichen Antioxydanzien wie VIT C,VIT E, Vit B Komplex Selen ,Zink sowie Vit D .
    Nun lese ich Ihren Bericht über Padma 28.
    Darf ich Sie mit dieser Frage ansprechen> Würden Sie mir zu PADMA 28 raten? Ist Padma in der Lage Arterien sauber zu halten?
    Ist dies verträglich mit den erstgen. Medikamenten ?

    Ihnen meinen ganz herzlichen Dank
    sagt Heiner Schulze

  2. Avatar

    ja, aber warum kann man es denn dann in deutschland nicht kaufen und auch nicht im internet? haben sie einen tipp, wie man an die kapseln kommt,ohne extra in die schweiz zu fahren – und warum ist das eigentlich so?
    mfg ute

    Antwort RenĂ© Gräber:

    Liebe Ute, das liegt an dem Eisenhut der im Original-Padma enthalten ist. Dieser steht unter Artenschutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchten Sie die 3 Nahrungsmittel wissen, die ich meinen Patienten verbiete?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter dazu an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diese völlig kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten nur Nachrichten von mir persönlich (ca. einmal pro Woche). Sie können sich jederzeit wieder abmelden! Einen Link dazu finden Sie am Ende jedes Praxis-Newsletters.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "BestĂ€tigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken mĂŒssen. Nur nach dieser BestĂ€tigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!

Möchten Sie die 3 Nahrungsmittel wissen, die ich meinen Patienten verbiete?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter dazu an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diese völlig kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten nur Nachrichten von mir persönlich (ca. einmal pro Woche). Sie können sich jederzeit wieder abmelden! Einen Link dazu finden Sie am Ende jedes Praxis-Newsletters.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "BestĂ€tigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken mĂŒssen. Nur nach dieser BestĂ€tigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!