..

Fasten im Hotel - Komfort trotz "Verzicht"

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Wer durch eine Fastenkur seinen Organismus entgiften, entschlacken und seine Energiereserven aufladen möchte, findet im Alltag oft nicht die Möglichkeit dazu. Durch das Fasten im Hotel können entspannte und erholsame Ferien mit dem Wunsch, etwas für seine Gesundheit zu tun, sehr gut kombiniert werden.

 

 

Fasten im Hotel

Die Dauer einer Fastenkur kann zwischen 5 und 10 Tagen betragen und wird fast immer von kompetentem und fachlich geschultem Personal geleitet. Mit 8- 12 Personen bleibt die Fastengruppe meist überschaubar klein, so dass eine individuelle Betreuung der Teilnehmer möglich ist.

Wie könnte so ein Fasten im Hotel aussehen?

Oft steht vor Beginn der Fastenkur im Hotel eine medizinische Eingangsuntersuchung mit Leistungs- und Gesundheitscheck und einer Körperfett- sowie Stoffwechselanalyse. Der Fastende nimmt an Gesundheitsschulungen oder Gesprächsrunden teil, die ihm wichtige Informationen für die Fastenkur vermitteln.

In komfortabler Umgebung wird dem Fastenden eine optimale ökologische Fastenversorgung geboten, so dass keine Mangelerscheinungen auftreten können. Die Versorgung mit ausreichender Flüssigkeit ist stets gewährleistet; an den reichhaltigen Vital- Buffets kommen auch Vegetarier auf ihre Kosten und manche Fastenhotels servieren ihren Gäste bereits einen „Guten Morgen Tee“ am Bett.

Auch eine fachkundige Fastenbetreuung, rund um Uhr, ist gewährleistet. Professionell geleitete Sport- und Bewegungsprogramme, Entspannungs- und Meditationsübungen, Rückenschulung und Atemübungen, Gymnastik und Schwimmen unterstützen die Fastenzeit.

Wer möchte, kann eine Darmreinigung (z.B. mit Glaubersalz) vornehmen, sich durch eine Ganzkörpermassage, durch Ganzkörperpackungen oder Hand- und Fußbäder verwöhnen lassen oder den Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad und Infrarot-Wärmekabine besuchen. Auch die Nutzung von eventuell vorhandenen Heilquellen und Thermen ist möglich.

Ein Fastenprogramm beinhaltet aber auch viel Bewegung an der frischen Luft. Da Fastenhotels meist in besonders reizvoller Umgebung liegen, gibt es die Möglichkeiten zu wandern, Rad zu fahren oder einfach nur entspannt, lange Spaziergänge zu unternehmen. Ein abwechslungsreiches Abendprogramm sorgt für Unterhaltung und fördert die Gemeinschaft.

Wer salzige Seeluft liebt, kann zum Beispiel Fasten an der Ostsee (z.B. Rügen, Usedom) oder Fasten an der Nordsee (z.B. auf Sylt). Aber auch Fasten im Schwarzwald, im Allgäu, am Bodensee und in Ländern wie Österreich, die Schweiz und in Spanien (v.a. Mallorca), gibt es viele attraktive und komfortable Fastenhotels, die mit ihren individuellen Fastenprogrammen und fachlich kompetenten Mitarbeitern dafür sorgen, dass der Fastende frisch, erholt und gestärkt die Heimreise antreten kann.

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 02.08.2012 aktualisiert


   
Folgen Sie mir auf...

Klicken Sie HIER um mir auf facebook zu folgen 

Klicken Sie HIER um René Gräber auf Google Plus zu folgen... 

Klicken Sie HIER für Informationen wie Sie meinen kostenlosen Newsletter anfordern können... 

Klicken Sie HIER um mich auf XING zu besuchen... 

Klicken Sie HIER um mir über Twitter zu folgen...

Mehr Informationen zum Thema