Kurze Beine – schlechte Leberwerte?

Wer kurze Beine bisher nur mit „Lügen“ assoziiert hat, wird vielleicht umdenken müssen: Wie das Team um die Wissenschaftlerin Abigail Fraser von der Universität in Bristol feststellte, weisen Menschen mit kurzen Beinen eine erhöhte Anzahl von Leberenzymen auf, was wiederum auf krankhafte Veränderungen im Lebergewebe schließen lässt.

Im Rahmen einer groß angelegten britischen Studie waren knapp 4.300 Frauen zwischen 60 und 79 Jahren auf ihren Gesundheitszustand untersucht worden, wobei auch die soziale Schicht und der Alkoholkonsum der Probandinnen berücksichtigt wurden.

Auffallendes Ergebnis: Bei Testpersonen mit „kürzeren“ Beinen konnte eine Erhöhung der Leberwerte (Leberenzyme) GPT, GGT, GOT und ALP (Alklaische Phosphatase) festgestellt werden, die für den Ab- bzw. Umbau von Proteinen verantwortlich zeichnen, und deren erhöhtes Vorkommen auf Leberprobleme schließen lässt. Auch der Ausschluss von Patientinnen, bei denen andere Ursachen für erhöhte Leberwerte denkbar waren, änderte nichts an dem Zusammenhang.

Eine mögliche Erklärung, so führten die Forscherinnen im “Journal of Epidemiology and Community Health” aus, liege in der Tatsache, dass eine starke Skelettentwicklung im jugendlichen Alter Platz für das Wachstum einer gesunden und robusten Leber schaffe.

Weitere interessante Artikel zum Thema:

Lecithin gegen hohe Leberwerte

Leberschaden durch Fastfood

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

3 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Avatar

    Aha,

    die starke Skelettentwicklung schafft also Platz für eine gesunde und robuste Leber.
    Ergo ist in langen Beinen mehr Platz für die Leber. Also ich sollte das wohl mal mit einem Arzt besprechen, denn ich habe den verheerenden Verdacht, dass meine Leber nicht in meinen Beinen ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchten Sie die 3 Nahrungsmittel wissen, die ich meinen Patienten verbiete?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter dazu an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diese völlig kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten nur Nachrichten von mir persönlich (ca. einmal pro Woche). Sie können sich jederzeit wieder abmelden! Einen Link dazu finden Sie am Ende jedes Praxis-Newsletters.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!

Möchten Sie die 3 Nahrungsmittel wissen, die ich meinen Patienten verbiete?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter dazu an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diese völlig kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten nur Nachrichten von mir persönlich (ca. einmal pro Woche). Sie können sich jederzeit wieder abmelden! Einen Link dazu finden Sie am Ende jedes Praxis-Newsletters.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!