Wie gute Bakterien die Bösen in Schach halten

Es ist bekannt, dass in unserem Körper unzählige Bakterien leben. Besonders unser Darm ist ein eigenes Ökosystem für viele verschiedene Bakterienarten. Es gibt dabei „gute“ und „schlechte“ Bakterien. Gelangt das System im Darm in Ungleichgewicht, kann dies zu krankhaften Veränderungen wie z.B. Entzündungen kommen.

Der Mikrobiologe Dennis Kasper beschäftigt sich an der Harvard Universität mit genau diesem Thema. In einem Modellsystem im Körper einer Maus beobachtete er beispielsweise wie das Bakterium Helicobacter Hepaticus den Darm angreifen kann. Andere Bakterienarten wie z.B. Bacteroides fragilis hingegen können die Bildung von Botenstoffen aktivieren, die eine Entzündung zurückdrängen. Das gelingt diesen durch eine Art Zuckerhülle, welche das Immunsystem aktivieren kann. Gesundheitliche Probleme können laut Dennis Kaspar also nicht allein auf Krankheitserreger, sondern auch auf ein bloßes Ungleichgewicht in der Darmflora zurückzuführen sein. Seine Thesen passen auch zur Hygiene Hypothese, die besagt, dass zu starke Hygiene und Desinfektion das Immunsystem des Menschen eher negativ beeinflusst und die Entstehung z.B. allergischer Leiden begünstigen kann. Es ist also wichtig, eine ausgeglichene und vielfältige Zusammensetzung der Darmbakterien zu fördern, was durch Probiotika begünstigt wird.

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

Ein Kommentar Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchten Sie die 3 Nahrungsmittel wissen, die ich meinen Patienten verbiete?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter dazu an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diese völlig kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten nur Nachrichten von mir persönlich (ca. einmal pro Woche). Sie können sich jederzeit wieder abmelden! Einen Link dazu finden Sie am Ende jedes Praxis-Newsletters.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!

Möchten Sie die 3 Nahrungsmittel wissen, die ich meinen Patienten verbiete?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter dazu an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diese völlig kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten nur Nachrichten von mir persönlich (ca. einmal pro Woche). Sie können sich jederzeit wieder abmelden! Einen Link dazu finden Sie am Ende jedes Praxis-Newsletters.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!