..

Abnehmen mit Matricur?

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Aktuelle Information: Matricur wurde inzwischen vom Markt genommen, Gründe dafür sind mir nicht bekannt. Da aber andere Abnehmmittel nach ähnlichen Prinzipien arbeiten, lasse ich den Artikel trotzdem für Sie hier stehen.

Bei Matricur (Health Care AG), das bereits sei 1999 erfolgreich auf dem deutschen Markt vertreten war, handelte es sich um ein angebliches nebenwirkungsfreies Präparat zur Gewichtsreduktion. Das Mittel war in Apotheken frei erhältlich.

Die Wirkungsweise von Matricur ist einfach zu beschreiben: Das Mittel besteht aus quellfähigem Kollagen ohne weitere chemisch wirksame Substanzen. Etwa 30 Minuten vor einer Mahlzeit mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen, quellen die fast kalorienfreien Dragees im Magen bis auf das 18-fache der eigentlichen Größe auf. Dadurch entsteht ein Sättigungsgefühl bereits vor der Nahrungsaufnahme und es wird schlicht weniger gegessen – wie dies bei allen Quellstoffen der Fall sein soll.

Diese Methode der "Gewichtsreduktion" ist eher im oberen Preissegment angesiedelt.

Matricur ist bequem einzunehmen und risikoarm, allerdings ändern sich beim Benutzer nicht dauerhaft das Essverhalten und die Essgewohnheiten. Spätestens nach Absetzen des Präparates sollte eine Ernährungsumstellung erfolgen, um einen dauerhaften Diäterfolg zu gewährleisten.

Fazit: Quellstoffe zum Abnehmen halte ich für relativ sinnlos, wenn keine Änderung des Bewegungs- und Ernährungsverhaltens durchgeführt wird. Leider wird dies in der Werbung für solche Produkte immer wieder anders dargestellt.

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 07.09.2015 aktualisiert