..

Heilfasten: Wie ist das mit Schwermetallen, Vitaminen und der Entgiftung?

Erfahrungen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Folgende interessante Frage erreichte mich von einer Teilnehmerin aus Paris:

"Vielen Dank für diese täglichen sehr informativen Zusendungen zum Fasten. Das was Sie da mit einer nachvollziebaren Logik darstellen erscheint mir als Laie stimmig. Ich danke Ihnen wirklich vielmals Ihr Wissen so groszügig zur Verfügung zu stellen.

Ich bin nun also kurz davor solch eine Fastenperiode einzulegen und das alles jetzt einfach mal in der Praxis auszuprobieren... Mir sind allerdings noch ein paar Punkte unklar:

Ich habe woanders gelesen dass man nicht unter 7 Tagen Fasten sollte, da Schwermetalle erst ab dem 7. Tag ausgeschieden werden... stimmen Sie damit überein?

Sie geben weiterhin an, dass man auf Vitamintabletten usw. weitgehend verzichten sollte, wegen der Rückstände - was ist mit den Produkten die Sie empfehlen sind die sicher frei von Rückständen? Sollte man es einfach so reduziert wie möglich halten?

Ich bedanke mich wirklich ganz herzlich für Ihre Mühe. In der Erwartung Ihrer Antwort grüsst Sie freundlich aus Paris.

Anna"

Meine Antwort:

Lassen Sie sich mit den 7 Tagen nicht verunsichern. Grundsätzlich ist Fasten in mehreren Intervallen möglich und nützlich: 1 Tag, 2 Tage, 3, 14 oder auch länger.

Es kommt im wesentlichen darauf an, was man erreichen möchte, über welche Konstitution man verfügt und welche Beschwerden und Krankheiten man hat.

Die Ausleitung von Schwermetallen...

Es kommt darauf an, welches Verfahren man anwendet und welche Mittel man einsetzt. Nähere Studien zur Ausleitung von Schwermetallen beim Fasten OHNE unterstützende Mittel sind mir leider nicht bekannt. Diese "unterstützenden Mittel" empfehle ich ja vor allem auch, um die "Entgiftungssymptome" während des Fastens so gering wie möglich zu halten.

Die Vitamine und die Rückstände...

Die Vitaminpräparate haben meines Wissens keine Rückstände, wohl aber zum Teil unerwünschte Hilfsstoffe und Zusatzstoffe, die zum Teil Probleme verursachen können. Zu diesem Thema habe ich u.a. hier etwas veröffentlicht: Gesunde Nahrungsergänzungsmittel mit krankmachenden Füllmaterialien.

Gerade beim Heilfasten, wollen wir ja erreichen, dass der Körper nicht mir problematischen Stoffen in Berührung kommt und so die Gelegenheit der Regeneration bzw. Umstimmung beim Fasten erhält.

Die von mir in der Heilfasten-Anleitung empfohlenen Präparate halte ich aber weitestgehend für vertrauenswürdig - ich verwende diese auch selbst.

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 2.8.2012 aktualisiert


   
Folgen Sie mir auf...

Klicken Sie HIER um mir auf facebook zu folgen 

Klicken Sie HIER um René Gräber auf Google Plus zu folgen... 

Klicken Sie HIER für Informationen wie Sie meinen kostenlosen Newsletter anfordern können... 

Klicken Sie HIER um mich auf XING zu besuchen... 

Klicken Sie HIER um mir über Twitter zu folgen...

Mehr Informationen zum Thema