..

Die Bedeutung der Aspartat-Aminotransferase (ASAT / GOT)

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Die Aspartat-Aminotransferase ist ein Enyzmsystem, das gängig mit AST, ASAT oder AAT abgekürzt wird.

Früher war auch die Bezeichnung Glutamat-Oxalacetat-Transaminase bzw. kurz GOT gängig. Der Ausdruck wird inzwischen allerdings kaum mehr verwendet. Aufgabe des Systems ist es, α-Ketoglutarat (ein Protein-Komplex) so umzuwandeln, dass Glutaminsäure entsteht.

Dieser Prozess spielt eine wichtige Rolle in der Verdauung (Kohlenhydrate werden auf diese Weise umgewandelt und abgebaut), zudem werden auch einige Aminosäuren, die in der Leber heimisch sind, auf diese Weise wieder abgebaut.  

Die Bedeutung eines erhöhten ASAT-Werts

Der ASAT-Wert wird zumeist genommen, wenn Verdacht auf eine Lebererkrankung besteht. Es handelt sich allerdings nicht ausschließlich um einen solchen Wert. Das Enyzymsystem kann auch bei einem Herzinfarkt sowie bei der Verletzung von Muskulatur freigesetzt werden. Dies bedeutet: Ein erhöhter entsprechender Wert deutet wahrscheinlich auf Probleme in der Leber hin, weil das Enzymsystem hier eigentlich heimisch ist, allerdings muss dies nicht in jedem Fall so sein.

Der Normalwert des ASATs liegt bei 52 U/l. Die beiden Buchstaben beschreiben „Einheiten pro Liter“. Sollte der Wert erhöht sein, bestimmt man in aller Regel im nächsten Schritt die Alanin-Aminotransferase bzw. kurz den ALAT-Wert. Ist der ebenfalls erhöht, kann man von einem Problem in der Leber ausgehen. Er dient also nur dazu, auszuschließen, dass das Problem an anderer Stelle verursacht worden ist.

Ist der ASAT-Wert erhöht und liegt die Ursache in der Leber, so kommen drei Szenarien in Frage: Vergiftung (z.B. durch den Verzehr von toxischen Pilzen), Entzündungen (wie zum Beispiel alle Formen der Hepatitis), treiben den ASAT beispielsweise in die Höhe) und Alkohol.

Dieser schadet der Leber bekanntlich sehr und treibt den entsprechenden Wert stark in die Höhe. Beim übermäßigen Alkohol steigen ASAT und ALAT in einem speziellen Verhältnis zueinander. Man teilt die Werte deshalb durcheinander und erhält den sogenannten De-Ritis-Quotienten. Der sollte eigentlich immer kleiner als Eins sein. Ist er größer, liegt vermutlich starkes Übergewicht vor.

Was folgt aus einem zu hohen ASAT-Wert?

Der erhöhte ASAT-Wert zeigt an, dass eine deutliche Schädigung der Leber vorliegt, welche die Gesundheit stark in Mitleidenschaft zieht. Zudem gibt er zugleich auch den Hinweis, woher die Probleme kommen und erlaubt es auf diese Weise, angemessene Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Die biologische Lebertherapie

Der Beitrag wurde am 23.04.2015 erstellt.

Wer schreibt hier?

Rene Gräber

Mein Name ist René Gräber. Seit 1998 bin ich in eigener Naturheilpraxis tätig und begleite seitdem Patienten und Fastenteilnehmer mit unterschiedlichsten Beschwerden und Erkrankungen. Auf dieser Webseite veröffentliche ich regelmäßig Beiträge zum Thema Fasten, Ernährung, Diäten, sowie auch zu verschiedenen Beschwerden und Erkrankungen - und natürlich auch zu Lebererkrankungen, denn gerade diese sind einer naturheilkundlichen Behandlung sehr gut zugänglich. In meinem Buch zur Biologischen Lebertherapie berichte ich ausführlich dazu. Wenn Sie das interessiert klicken Sie HIER.

Folgen Sie mir auf...

Klicken Sie HIER um mir auf facebook zu folgen 

Klicken Sie HIER um mir über Twitter zu folgen... 

Klicken Sie HIER für Informationen wie Sie meinen kostenlosen Newsletter anfordern können... 

Klicken Sie HIER um mich auf XING zu besuchen... 

Mehr Informationen zum Thema
 
 
Artikel zum Thema Leber

 
● Die Leber
● Leberfunktion
● Leberkur
● Leberwerte
◦  ALAT (ALT) - Die Alanin-Aminotransferase
◦  ASAT / GOT - Die Aspartat-Aminotransferase
◦  Billirubin: Der Gallenfarbstoff
◦  Cholestase Werte
◦  Schlechte Leberwerte?
◦  Der Leberwert Gamma-GT (GGT) - Gamma-Glutamyl-Transferase
◦  MP Untersuchung - Leberwerte
● Leberschmerz
● Leberschwäche
● Lebersymptome
● Lebertest
● Leberfunktionstest
● Sichtbare Leberzeichen und Lebersymptome
● Leberschäden durch Gifte (Noxen)
● Leberschäden durch Medikamente
● Leberentgiftung - Die Entgiftung der Leber
● Leberreinigung
● Leber-Regeneration
● Leberwickel
● Lebererkrankungen
◦  Autoimmunhepatitis
◦  Cholestase
◦  Fettleber
◦  Gallensteine (Cholelithiasis)
◦  Gallenkolik
◦  Gallenwegsentzündungen
◦  Gelbsucht - Ikterus
◦  Hepatitis - Leberentzündung
◦  Hepatomegalie - Lebervergrößerung
◦  Leberabszesse - Leberamöbiasis
◦  Leberfibrose
◦  Leberzirrhose - Schrumpfleber
◦  Leberkrebs
◦  Leberversagen
◦  Morbus Meulengracht
● Fasten bei chronischen Lebererkrankungen