Hilfe, meine Waage ist kaputt!

Oh Schreck! Der Gang auf die Waage bringt es ans Licht!

Wieder ein Kilo mehr. Jetzt ist Schluss! Wer kennt das nicht? Die vielen Partys, die Grillabende, die gemütlichen Fernsehabende, all das zeigt die Nadel erbarmungslos auf der Waage an.

Schnell ist der Vorsatz gefasst – der Speck muss weg!

Aber wie?

Nichts leichter, als das.

In den Zeitschriften steht doch überall zu lesen, wie einfach und schnell man die überflüssigen Pfunde loswerden kann.

3 Kilo in 2 Tagen!

Das ist zu schaffen. Selbst langfristige Abnahme ist möglich und man muss auf nichts verzichten!

So steht es in der Werbung. Es geht dabei vor allem um Diäten und um Schlankheitsmittel, die eingenommen werden sollen.

Gerade die zahlreichen Schlankheitsmittel sollen beim abnehmen unterstützen und die Fettverbrennung beschleunigen (wie zum Beispiel L-Carnitin).

Ähnlich funktionieren auch andere Mittel und Pulver. Natürlich werden diese Mittel ausprobiert und schnell ist ein Erfolg zu erkennen. Aber ebenso schnell folgt auch der Frust…

Nämlich spätestens dann, wenn die Abnahme stagniert, oder wenn man die Lust an dem immer gleichen Pulver verliert. Der Effekt ist, dass man Heißhunger auf alle die verbotenen Dinge bekommt, die man sich tagelang versagt hat.

Und irgendwann kann man nicht mehr widerstehen. Spätestens jetzt ist Schluss ist mit der Disziplin.

Und nun?

Innerhalb kürzester Zeit werden die Pfunde, die man scheinbar mühelos losgeworden ist, mindestens ebenso mühelos wieder da sein. Und nicht nur die verlorenen Kilos.

Meistens bilden sich sogar noch mehr Pölsterchen, als vorher.

Der Frust ist wieder da!

Ist das etwa der vielbeschriebene Jo-Jo-Effekt?

Obendrein hat man seinem Körper auch noch geschadet, weil man sich viel zu einseitig ernährt hat. Man fühlt sich zusätzlich noch schlapp und ist schlecht gelaunt.

Im schlechtesten Fall zahlt man bei einigen Mittelchen auch einen hohen gesundheitlichen Preis, wie zum Beispiel bei Acomplia oder Herbalife

Fazit: Ohne Fleiß kein Preis! Was ich mir mühevoll angefuttert habe, dass bekomme ich auch nur mit Mühe wieder herunter.

Besser ist eine komplette Ernährungsumstellung mit ausgewogener und gesunder Kost. Sie bewirkt zwar keine schnelle Abnahme, dafür aber eine dauerhafte – dann ist die Waage bald wieder meine Freundin!

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

9 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Avatar

    Hallo,
    da kann ich nur zustimmen! Ich habe anfang des Jahres für 2 Wochen Heilfasten gemacht, danach allerdings nicht meine Ernährung auf „gesund“ umgestellt und in kürzester Zeit hatte ich das doppelte wieder drauf, von dem was ich angenommen hatte. Seit April etwa habe ich nun meine Ernährung umgestellt. Es läuft super und die Kilos purzeln-zwar sehr langsam aber dafür dauerhaft!

  2. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    erst einmal herzlichen Dank für die vielen Tips und die Heilfasten-Anleitung. Ich habe diese voll und ganz befolgt und 5 kg abgenommen. Ihren Rat, dann auf gesunde Ernährung umzustellen, habe ich befolgt. Das Fasten hat sich allein schon dafür gelohnt, welch intensiven Geschmack die Speisen jetzt haben. Kaffee schmeckt mir überhaupt nicht mehr, ich habe auf Tee umgestellt. Ich habe erst einmal geringfügig zugenommen und jetzt erreicht, dass wieder eine Kleidergröße kleiner passt. Es macht richtig Spaß, sich gesund zu ernähren und dabei immer noch weiter abzunehmen!
    Liebe Grüße und besten Dank!

  3. Avatar

    Hallo Herr Gräber
    Ich kann da nur beipflichten mit Mittelchen
    geht das Gewicht zwar kurzzeitig runter aber auch leider wieder rauf. Hab schon viele Diäten ausprobiert bis ich im Mai diesen Jahres mein Essen komplett umgestellt habe. Langsam aber sicher geht’s runter.Geht langsammer als mit Wunderpillen ist aber gesundes abnehmen.Ich brauche auch auf nichts zu Verzichten, was ich sehr wichtig finde.
    Liebe Grüße

  4. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    nachmittags kann ich ihn kaum erwarten, ihren neuen Newsletter mit den wertvollen Tipps zum Abnehmen. Ich denke, ich bin nun schon gut eingestimmt, an meinen 15 überflüssigen Kilos zu arbeiten, die ich mir in den letzten 10 Jahren angefuttert habe. Bei den ersten 2, 3 Kilos denkt man immer noch, dass man sie spielend wieder los wird! Aber aus 3 Kilos werden 4, 5, 6 …..und plötzlich steht man vor einem großen Problem. Ich bin nun fest entschlossen, etwas gegen mein Übergewicht zu tun, habe mir schon die entsprechenden Schüssler-Salze besorgt und bin gespannt auf Ihre weiteren Tipps. Sie haben mir Mut gemacht, dass ich es diesmal durchhalte und schaffe.
    Liebe Grüße und besten Dank

  5. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber,

    kenne dieses Problem ebenfalls zur Genüge.
    Vor 17 Jahren brach bei mir nun endgültig die ererbte Krankheit aus. Mitten in der 1. Schwangerschaft lagerten sich 25L Wasser in meinem Körperab, die sich bis heute nicht verflüchtigt sondern als hängender Fettbauch manifestiert haben.
    Seit dieser Zeit beschäftige ich mich mit dem Thema. Habe alles möglich probiert und teilweise erst nach 2 Jahren den berühmten Jojoefekt gehabt.
    Durch Zufall bin ich auf einen pflanzlichen aber für unseren Körper nicht aufschließbaren Ballaststoff gekommen: Inulin.
    Jeden Tag, meistens Abends,trinke ich 1 L ungesüßten Roiibostee mit etwas Inulin drin. Mein Bauch wird weniger. Sehe das an den Falten, die sich vermehren.
    Ein befreundeter Apotheker gab mir noch den Rat, zusätzlich meinen Körper zu entsäuern. Von innen und von außen.

    Eine Waage habe ich schon lange nicht mehr.

    L-Carnithin und alle anderen Mittel, die den Stoffwechsel beschleunigen, bringen mich dazu, unseren Kühlschrank leer zu futtern.
    Mit meinem Inulin habe ich keine Lust mehr, mehr als meinen Hungern zu stillen zu essen.
    Außerdem habe ich festgestellt, dass durch die „Darmsanierung“ mit Inulin ich auch weniger oft krank bin.

    Liebe Grüße

  6. Avatar

    Das mit dem Entsäuern ist wohl die beste Sache. Ich habe meine Ernährung umgestellt und habe sie an die Insulintrennkost nach Dr. Pape angelehnt. Inulin erhalte ich in Topinambur und das schmeckt auch noch sehr gut. Ich denke, dass es auch wichtig ist, zu sehen, dass in jedem Dicken ein Dünner steckt. Also auch der Kopf braucht Nahrung ;.)

  7. Avatar

    Hallo an Alle, die diesen Kommentar lesen
    Ich habe schon viele, viele Diäten und Mittelchen ausprobiert und dabei viel Geld gelassen. Wären es nur so viele Kilos gewesen. Nun habe ich meine Ernährung umgestellt, nachdem mir Herr Gräber die Augen geöffnet hat. Zusätzlich trinke ich aber Aloe vera Saft für die Durchblutung. Mir geht es so gut dabei, daß sogar mein Mann seine Ernährung jetzt umgestellt hat. Und das will was heißen. Ich wünsche allen Lesern, daß sie den Kopf frei kriegen von jeglichen Diäten, die nur Frust verursachen und den richtigen Weg einschlagen.
    Liebe Grüße

  8. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    Danke das Sie mir immer noch e-mails schicken hätte gern 10 Kilo weniger nehme momentan keine
    Mittel zum Abnehmen müßte mehr Sport treiben habe nicht immer die Lust dazu esse gern Gemüse und Obst aber mein Fehler ich esse zu gerne Brot
    mit Aufschnitt keine fette Wurst Hähnchen usw.
    aber davon wohl 4 Bröchten am Tag. Welchen Weg könnte ich einschlagen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchten Sie 12 einfache Schritte kennenlernen, wie Sie richtig und gesund abnehmen können?
Prima! Dann fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Abnehm-Newsletter an

In 12 einfachen Schritten zeige ich Ihnen, warum Sie nie wieder eine Diät machen sollten und wie Sie Ihre Ziele erreichen. Sie erhalten nur Nachrichten von mir persönlich (ca. einmal pro Woche, die ersten 12 "Tricks" natürlich schneller). Sie können sich jederzeit wieder abmelden! Einen Link dazu finden Sie am Ende jedes Praxis-Newsletters.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die "5 Wundermittel" senden...
DANKE!