Beliebte Diäten der Stars – Aber es gibt Ausnahmen

14Auch Stars müssen für eine gute Figur mit einem flachen Bauch und festen Waden einiges tun. Zu nahezu allen Diäten gehört viel Sport, eine gesunde und ausgewogene Ernährung sowie das Trinken von 2 bis 3 Litern Wasser.

Doch bei der Vielzahl von unterschiedlichen Diätprogrammen stellt sich die Frage, welcher Diätplan am besten die Pfunde purzeln lässt. Auch die Stars und Sternchen haben ihre eigenen Diät-Rezepte, um eine tolle Figur zu bekommen oder zu erhalten.

So vertraut beispielsweise Britney Spears auf die GI-Diät (ähnlich wie die Glyx-Diät), mit deren Hilfe sie wöchentlich bis zu 2,5 kg abnimmt. Die GI-Diät empfiehlt sich auch für Schoko-Liebhaber, da hier ab und zu auch ein Riegel dunkle Zartbitterschokolade erlaubt ist. Dieses Diät-Programm basiert auf dem so genannten glykämischen Index (kurz: GI), der die Wirkung von Kohlehydraten auf den Blutzucker-Spiegel angibt. Wichtig bei dieser Abspeck-Kur ist es, den GI-Index so niedrig wie möglich zu halten. Deshalb sollte man sich möglichst von Gemüse, Vollkornprodukten, Joghurt, Fleisch und Fisch ernähren. Auch viel Obst ist erlaubt.

Heidi Klum oder Naomi Campbell verlassen sich dagegen auf die New-York-Diät, die jedoch eiserne Disziplin erfordert. Dieser Diätplan wurde von dem bekannten amerikanischen Fitness- und Ernährungsberater David Kirsch entworfen und basiert auf einer proteinreichen Ernährung. Erlaubt sind nur Gemüse, Fisch und Huhn. Daneben können noch Protein-Shakes getrunken werden – mit dem positiven Nebeneffekt, dass sie auch den Hunger lindern.

Katherine Heigl vertraut dagegen auf das 5-Faktor-Programm, mit dem Schlemmer und Genießer bestens bedient sind. Die 5-Faktor-Diät wurde von Harley Pasternak, einem kalifornischen Fitness-Trainer entwickelt, und beinhaltet fünf feste kleine Mahlzeiten pro Tag, wodurch der Stoffwechsel in Gang gebracht wird. Wichtig bei diesem Diät-Programm ist, auf eine fett- und zuckerarme Ernährung zu achten. Hauptbestandteil der Mahlzeiten sollten Ballaststoffe, enthalten zum Beispiel in Getreide, Gemüse, Obst oder Hülsenfrüchten, sein. Mit fünf wöchentlichen Workouts pro Woche können so bis 2 kg wöchentlich abgespeckt werden.

Bei Stars, wie Lily Allen, ist auch die Low-Fat-Diät sehr beliebt. Hier muss lediglich darauf geachtet werden, dass höchstens 1500 Kalorien und maximal 30 g Fett pro Tag verspeist werden. Sonst ist jegliches Essen erlaubt. Auch bei diesem Abspeck-Plan ist das wichtigste Erfolgsrezept viel Bewegung. Wer sich daran hält, kann problemlos bis zu 1 kg pro Woche abspecken.

Katie Holmes schwört dagegen auf die Makrobiotik. Dabei handelt es sich weniger um eine Diät, als vielmehr um eine komplette Lebensphilosophie, bei der das innere Gleichgewicht entscheidend ist. Dazu werden alle Lebensmittel in zwei Bereiche unterteilt: Yin und Yang. Diese beiden Sparten sollten immer ausgeglichen sein. Außerdem erfordert die Makrobiotik einen kompletten Verzicht auf Fleisch, Zucker und Milchprodukte. Dagegen stehen auf dem täglichen Ernährungsprogramm Vollkornprodukte, viel Gemüse und fettarme Suppen in Bio-Qualität.

Aber es gibt auch Ausnahmen: Keine Diät für Jennifer Love Hewitt

Auf dem Cover der US-Ausgabe der „Shape“ zeigt sich eine ranke und schlanke Jennifer Love Hewitt (bekannt als Schauspielerin z.B. in „Ich weiß, was Du letzten Sommer getan hast“). Dies ist keine Selbstverständlichkeit, denn noch vor einigen Monaten waren ihre Bikini-Bilder eher peinlich.

Im Gegensatz zu vielen ihrer Kollginnen ist sie jedoch nicht sofort in eine Abnehmklinik gerannt oder hat sich durch irgendeine Crash-Diät heruntergehungert, im Gegenteil: „Mich inspiriert mein Freund Jamie Kennedy dazu, gesund zu essen – er isst zu jeder Mahlzeit Salat und viel Obst, Gemüse und Fisch. Außerdem joggen wir oft zusammen“, erzählt sie viply.de. Ein weiterer „Trick“ ist, nicht viel im Kühlschrank zu haben, auf das man in einer Heißhungerphase zurückgreifen könnte: „Ich habe nicht so viel im Kühlschrank, um nicht in Versuchung zu kommen. Vor allem nichts Fettes, worauf ich nachts oft Lust habe. Ich werde ja kaum mitten in der Nacht losfahren, um mir so was zu kaufen, das wäre verrückt.“

Insgesamt ist Jennifer Love Hewitt sehr entspannt in ihrem Körperbewußtsein, so sagt sie freimütig: „Meistens bin ich mit meinem Körper zufrieden, aber manchmal denke ich, warum passe ich jetzt bloß nicht in meine Jeans? Aber dann sage ich mir, ich sehe so aus, weil es eben so sein soll. Würden wir alle gleich aussehen, wäre es ja langweilig.“

Etwas ganz wichtiges möchte sie allen, die sich selbst nur auf ihr Gewicht reduzieren, aber noch mitgeben, denn: „wenn ich morgens aus dem Haus gehe, zähle ich fünf Sachen auf, die mir an mir gefallen, wie zum Beispiel meine schönen Augen. Das gibt mir den ganzen Tag Selbstvertrauen!“

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.