Übergewichtige: Schuld am Klimawandel?

Sind die Übergewichtigen schuld am Klimawandel?

Diese Frage ist kein Scherz. Denn genau mit dieser Frage  beschäftigten sich letztes Jahr tatsächlich  zwei Londoner Wissenschaftler. Es handelt sich hierbei um Phil Edwards und Ian Roberts von der Londoner School of Hygiene and Tropical Medicine. Sie veröffentlichten kürzlich zu diesem Thema einen Artikel bezüglich dieser Problematik, im Fachmagazin „International Journal of Epidemiology“.

Ihre Ausführungen und Erkenntnisse zu dieser Frage stellen sie wie folgt dar:

Das Ergebnis einer dünnen Gesellschaft von einer Milliarde Menschen wäre eine Gigatonne weniger Kohlenstoff, der von diesen ausgeschieden wird, im Vergleich zu einer gleich großen übergewichtigen Bevölkerungsgruppe.

Nach verschiedenen Recherchen führen die beiden Wissenschaftler dies auf zwei Aspekte zurück. Zum einen verbrauchen dünne Menschen weniger Nahrungsmittel, deren Produktion in direktem Zusammenhang mit dem Ausstoß von schädlichen Treibhausgasen stehen soll. Zum anderen seien es die enormen Transportschadstoffe für all die benötigten Lebensmittel, welche stark ins Gewicht fallen.

Hinzu käme außerdem, dass Übergewichtige auch eine erhöhte Abhängigkeit von Autos und Schadstoff verursachenden Verkehrsmitteln haben. Fazit der Forscher:  Übergewicht sollte in Bezug auf den Klimawandel mehr Aufmerksamkeit erhalten.

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

2 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Avatar

    Die spinnen, die Römer!
    Womit Menschen sich so befassen und dann auch noch dafür bezahlt werden!
    Natürlich sollte man sich mit Übergewicht befassen, aber doch aus ganz anderen Kriterien heraus.Kommen wir bald dahin,das jeder Mensch, der nicht unseren Vorstellungen entspricht,mit
    Strafe belegt wird – oder schlimmeres schon bis 1945 erlebtes? Ich wiege übrigens bei 160cm 55kg.

  2. Avatar

    Ingeborg bitte abnehmen – mit 55kg störst du den Weltfrieden und kannst Generationen von Menschen vernichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.